Polizeieinsatz

Mutmasslich bewaffnet: Polizei erschiesst in Adelboden einen Mann

Ein Dienstwaffeneinsatz endete in Adelboden tödlich.

Ein Dienstwaffeneinsatz endete in Adelboden tödlich.

Ein verhaltensauffälliger Mann drohte mit Selbstmord – und überlebte den folgenden Polizeieinsatz nicht. Ein ausserkantonales Polizeikorps hat Untersuchungen aufgenommen.

Wie die Berner Staatsanwaltschaft mitteilt, verstarb der Mann nach dem Einsatz der Schusswaffe trotz Rettungsmassnahmen noch vor Ort. Die Polizei war um 16.00 gerufen worden, weil der Mann sich auffällig verhalten und angedroht habe, «sich etwas anzutun.» Als die Polizei erschien, hatte er sich der mutmasslich bewaffnete Mann in seinem Zimmer eingeschlossen.

Die Polizei stürmte das Zimmer, worauf es nach Angaben der Staatsanwaltschaft zu «einer Bedrohungssituation» kam und die Polizei die Dienstwaffe einsetzte. Die herbeigerufene Notärztin konnte nur noch den Tod feststellen. Eine formelle Identifikation des Toten stehe noch aus, so die Staatsanwaltschaft. Der Vorfall sei nun einem ausserkantonalen Polizeikorps zur Untersuchung übergeben worden.

Aktuelle Polizeibilder vom Mai 2020:

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1