Arbeitsunfall

Pneulader kippt in Landquart um – Maschinist leicht verletzt

Eine kleine Menge Diesel-Treibstoff gelangte aus dem umgekippten Pneulader.

Eine kleine Menge Diesel-Treibstoff gelangte aus dem umgekippten Pneulader.

In Landquart ist am Freitagnachmittag auf dem Areal einer Kompostieranlage ein 20 Tonnen schwerer Pneulader umgekippt. Der Maschinist wurde leicht verletzt.

Wie die Kantonspolizei Graubünden am Samstag mitteilte, war der 58-jährige Maschinist damit beschäftigt gewesen, mit dem Pneulader Grünabfälle bereitzustellen. Als sich der Hubrahmen mit der beladenen Schaufel in einer hohen Position befand, kippte die Arbeitsmaschine zur Seite. Beim Aufprall wurde der Lenker leicht verletzt und am Pneulader entstand geringfügiger Sachschaden.

Eine kleine Menge Diesel-Treibstoff gelangte aus dem Fahrzeug. Die Flüssigkeit konnte durch die Stützpunkt Feuerwehr Landquart gebunden werden. Zur Bergung der Maschine wurde eine Spezialfirma aufgeboten.

Aktuelle Polizeibilder vom Mai 2020:

Meistgesehen

Artboard 1