Kriminalität

Tickets, Smartphones und Putzmittel in Italien beschlagnahmt

Unter anderem fand die Polizei 100'000 gefälschte Kondome (Symbolbild)

Unter anderem fand die Polizei 100'000 gefälschte Kondome (Symbolbild)

Gefälschte Bahnfahrkarten, Smartphones und Kondome - das ist ein Teil der «Ernte» der italienischen Polizei im Kampf gegen Fälscherbanden in diesem Jahr. In den ersten sieben Monaten seien 52 Millionen gefälschte Waren beschlagnahmt worden, erklärte die Polizei am Samstag.

Bei 22 Millionen Fälschungen handele es sich um für den Verbraucher gefährliche Produkte. Der grösste Teil der Fälschungen stamme aus China.

So wurden mehr als zwei Millionen in China gedruckter Bahnfahrkarten für die Strecke zwischen dem Rom-Hauptbahnhof und dem Flughafen Fiumicino beschlagnahmt, 100'000 gefälschte Präservative und eine Million Spielzeuge.

Am römischen Flughafen beschlagnahmten die Beamten elf Millionen falsche Luxus-Sonnenbrillen und Markenturnschuhe. Auf Sizilien zogen die Ermittler 9000 Flaschen angebliches Marken-Putzmittel aus dem Verkehr, die lediglich ein völlig wirkungsloses weisses Pulver enthielten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1