Neuenburg
Töfffahrer erschrickt wegen Radar und schlittert zu schnell in die Fotofalle

Ein kurioses Foto findet die Polizei beim Anschauen der Radarbilder im Kanton Neuenburg. Da ist tatsächlich ein Motorradfahrer darunter, welcher noch mit 107 Stundenkilometern in die Fotofalle fliegt.

Drucken
Teilen
Töfffahrer fliegt in Neuenburg mit 107 Stundenkilometern durch die Radarfalle

Töfffahrer fliegt in Neuenburg mit 107 Stundenkilometern durch die Radarfalle

Facebook/Kapo NE

Viel zu schnell ist ein Berner Töfffahrer am Morgen des 2. Oktobers auf der H18 im Neuenburger Jura bei La Chaux-de Fonds unterwegs. Auf einer kleinen Kuppe steht ein Radar der Neuenburger Polizei und wartet auf Verkehrssünder.

Der Berner sieht den Kasten im letzten Moment und versucht, seine Maschine zu verlangsamen. Durch das heftige Bremsmanöver rutscht er aus und fliegt wortwörtlich vor der Kameralinse durch. Auf dem Tacho hat er zu diesem Zeitpunkt noch 107 Stundenkilometer - in einem Ausserortsbereich, wo eigentlich 80 Stundenkilometer erlaubt wären.

Der 38-Jährige bleibt beim Unfall unverletzt. Den Ausweis muss er laut der Neuenburger Kantonspolizei mindestens einen Monat abgeben. (san)

Aktuelle Nachrichten