Stadt Bern
Wegen Polizeikontrolle: Restaurant kippt Abfall vor Polizeiwache

Die Berner Kantonspolizei hat im Rahmen einer Aktion gegen Kokaindealer bei der Reithalle in Bern Personen kontrolliert und festgenommen. Aus Protest leerten daraufhin die Betreiber eines Restaurants der Reithalle ihren Abfall vor der Polizeiwache.

Drucken
Teilen
Ansicht der Berner Reithalle

Ansicht der Berner Reithalle

Solothurner Zeitung

In einer Medienmitteilung bekannten sich die Betreiber des Restaurants «Sous le Pont» zu dieser Aktion. Es sei die «Reaktion auf eine brutale Verhaftung zweier dunkelhäutiger Personen und der willkürlichen Festnahme eines Reitschülers» gewesen.

In diesem Zusammenhang wurde bereits eine Person ermittelt, die angezeigt wird, wie die Regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland und die Kantonspolizei Bern am Dienstag mitteilten. Weitere Ermittlungen seien im Gang.

Die Kantonspolizei hatte am Montagabend drei verdächtige Männer angehalten und auf die Wache geführt, die im Kontakt zu Drogenkonsumenten gestanden hatten. Dabei setzten sich die Männer zur Wehr. Zwei von ihnen wurden nach der Kontrolle wieder entlassen, einer blieb in Haft. Er wird wegen Handel mit Kokain der Staatsanwaltschaft zugeführt.

Die Anhaltung war von rund 15 Personen aus dem Umfeld der Reithalle verbal gestört worden, wie die Polizei weiter mitteilte. Ein Mann, der sich auffällig heftig geäussert habe, sei ebenfalls zur näheren Kontrolle auf die Polizeiwache geführt worden. Er wurde wieder entlassen, muss aber wegen Hinderung einer Amtshandlung mit einer Anzeige rechnen.

Aktuelle Nachrichten