Polizeieinsatz

Zürcher Kita musste wegen anonymer Drohung evakuiert werden

Anonyme Drohung in Zürich-Affoltern

Anonyme Drohung in Zürich-Affoltern

Die Stadtpolizei Zürich stand am Donnerstag wegen einer anonymen Drohung gegen eine Kita im Einsatz. Die Kinder und deren Betreuer mussten evakuiert werden, konnten danach aber wieder in die Kita.

(dpo) Kurz nach 9 Uhr ging bei der Stadtpolizei Zürich eine anonyme «ernstzunehmenden Drohung» gegen eine Kita in Zürich-Affoltern ein, wie es in einer Mitteilung heisst. Die Polizei hat daraufhin das Gebiet um die Kita grossräumig abgesperrt, die Kinder sowie deren Betreuer sind in ein nahe gelegenes Schulhaus evakuiert worden.

Das Gebäude wurde laut der Stadtpolizei zwei Mal durch das Forensische Institut Zürich mit einem Roboter sowie von Diensthunden abgesucht, doch es wurden keine verdächtigen Gegenstände gefunden. Die Kinder und ihre Betreuer konnten nach dem Polizeieinsatz wieder in die Kita zurückkehren. Ob es sich um eine Bombendrohung gehandelt hat, wollte Marco Cortesi, Sprecher der Stadtpolizei, auf Nachfrage von CH Media nicht kommentieren.

Meistgesehen

Artboard 1