FC Basel

«Früher auf dem Pausenplatz bildete man da neue Mannschaften»

Matias Delgado trifft zum 5:0 für die Basler vor der Pause.

Matias Delgado trifft zum 5:0 für die Basler vor der Pause.

Ein normaler Matchbericht ist Ihnen zu langweilig? Kein Problem! Wir erzählen Ihnen die Geschichten der Aarau-Partie mit all ihren Highlights, Emotionen und Besonderheiten in den besten Tweets, die während der Partie abgesetzt wurden.

Neuer Trainer – neues Glück. Das dachte sich der FC Aarau und präsentierte mit Raimonde Ponte kurzerhand einen Trainerfuchs an der Seitenlinie. Einer, der das Risiko nicht scheut und eine offensive Mannschaft in Basel aufs Feld schickt. Kann das gut kommen? Die Antwort zu dieser Frage schien sich früh ihren Weg zu bahnen... 

Tweet1

...und liess gar Platz für Kunststücke wie jenes von Marco Streller, der bei seinem Tor zum 2:0 gleich zwei Gegenspieler mit einem Haken aussteigen liess und per Aussenrist traf. 

Tweet2

Wenn es so gut läuft, kann man auch einmal ein sicheres Tor auslassen. Das dachte sich wohl Sheklzen Gashi, als er den Ball vor dem verwaisten Gehäuse in aller Ruhe hinter die Torauslinie setzte.

Tweet3

Kein Problem, denn kurz darauf trifft der albanische Nationspieler in Minute 22 kaltblütig zum 3:0. Danach vergehen keine 10 Minuten, und wieder trifft Streller und kurz darauf auch noch Delgado – Jubelstimmung im Joggeli ist die Folge. 

Tweet4

Mitleid mit Aarau oder einfach den Moment geniessen? Ein Sinnbild der Aarauer Unterlegenheit:

Tweet6

Wie kann man da als Trainer reagieren?

Tweet 5

Die spielerische Leistung stimmte. Die musiktechnische zur Halbzeit ist aber gelinde gesagt optimierbar. Aber bei diesem Spielstand sind solche Fehlgriffe verzeihbar, oder? 

Tweet7

Wenn es zur Pause 5:0 steht wird nicht mehr um den Sieg gespielt – dafür umso mehr um den Schönheitspreis. Und da ist neben Marco Streller auch Gashi mit seinem Distanzschuss zum 6:0 aus 40 Metern ein heisser Anwärter. 

Tweet8

6:0. Da kann man sich schon mal zurückzulehnen und den Moment zu geniessen. Oder zynische Kommentare verfassen. Ein 6:0 zu Pontes 60. Geburtstag - manchmal kann das Leben gemein sein. 

Tweet9

(agt)

Meistgesehen

Artboard 1