USA
Absturz eines Kleinflugzeugs in Kalifornien fordert drei Todesopfer

Beim Absturz eines Leichtflugzeugs in einem Wohngebiet im US-Bundesstaat Kalifornien sind drei Insassen ums Leben gekommen. Zwei weibliche Passagiere überlebten das Unglück und wurden mit Verletzungen in Spitäler gebracht, wie der Chef der Rettungseinheiten, Michael Moore, am späten Montagabend (Ortszeit) sagte.

Drucken
Beim Absturz eines Kleinflugzeugs unweit von Los Angeles sind mindestens vier Menschen ums Leben gekommen.
5 Bilder
Wie die Behörden am späten Montagabend (Ortszeit) mitteilten, verunglückte die Cessna 310 aus zunächst ungeklärten Gründen in der Nähe des Riverside Flughafens östlich von Los Angeles und stürzte in ein Wohngebiet.
Nach dem Unglück wurden noch bis zu fünf Menschen vermisst.
Nach Angaben der Feuerwehr war zunächst unklar, ob es sich bei den Toten um die Passagiere oder um Opfer in den Häusern handelte.
Absturz eines Kleinflugzeugs in Kalifornien

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs unweit von Los Angeles sind mindestens vier Menschen ums Leben gekommen.

AP

Zuvor war von vier Toten berichtet worden. Bei den Insassen handelt es sich den Angaben nach um eine Familie. Das zweimotorige Leichtflugzeug vom Typ Cessna 310 war in zwei Wohnhäuser in der Stadt Riverside gekracht, die rund 90 Kilometer südöstlich von Los Angeles liegt.

Weitere Angaben zu den Opfern konnte Moore nicht machen. Die zwei überlebenden Frauen seien Ende 30. Eine der beiden sei bei der Kollision mit den Häusern aus der Maschine hinausgeschleudert worden, aber nicht schwer verletzt. Das Flugzeug ging nach dem Absturz in Flammen auf.

Die Familie sei von einer Cheerleading-Veranstaltung im Vergnügungspark Disneyland unterwegs gewesen in die Stadt San Jose. Die Maschine verunglückte kurz nach dem Start in Riverside.

Zum Zeitpunkt des Absturzes seien die Bewohner der betroffenen Häuser nicht daheim gewesen, sagte Moore. Sie hätten den Rettungskräften später bestätigt, dass sich keine weiteren Menschen in den Gebäuden aufhielten. Die Ursache für den Absturz war zunächst unbekannt.

Aktuelle Nachrichten