Kommentar

Bevölkerung stimmt höheren Steuern zu: Applaus für die Wohler

Fabio Vonarburg
Ein schon fast historischer Schritt: Wohlen erhöht seinen Steuerfuss.

Ein schon fast historischer Schritt: Wohlen erhöht seinen Steuerfuss.

Wohlen sagt Ja zu höheren Steuern: 53 Prozent stimmen an der Urne dem Budget 2020 zu. Somit wird der Steuerfuss von 110 auf 113 Prozent erhöht – ein schon fast historischer Schritt.

Die Abstimmung vom Sonntag hat schon beinahe historischen Wert. Über 50 Jahre lang sagten die Wohler Stimmbürger immer Nein zu höheren Steuern, schmetterten das Anliegen auch schon mit über 80 Prozent Nein-Stimmen ab.

Und jetzt das: 53 Prozent stimmten gestern dem Budget 2020 und somit der Erhöhung des Steuerfusses von 110 auf 113 Prozent zu. Für viele eine Überraschung.

Die Bedeutung dieser Zustimmung ist immens. Die Wohler haben erkannt, wie es um die finanzielle Lage ihrer Gemeinde steht. Die Wohler haben erkannt, dass sie nicht nur von den bereits getätigten oder noch geplanten Investitionen profitieren können, sondern auch dafür zahlen müssen.

Zudem straften die Stimmbürger all jene Lügen, die eine Steuererhöhung in jedem Fall für ein aussichtsloses Unterfangen hielten und auf einen Entscheid des Regierungsrats spekulierten.

Doch die Wohlerinnen und Wohler haben gezeigt: Sie sind bereit, sich selber höhere Steuern aufzuerlegen. Und nicht erst auf Befehl aus Aarau mehr zahlen.

Nun gilt es den Volkswillen zu respektieren und nicht schon im Herbst wieder über eine Erhöhung zu diskutieren. Kommt es trotzdem so weit, könnte Wohlen bald wieder im alten Fahrwasser sein. 

Verwandtes Thema:

Autor

Fabio Vonarburg

Fabio Vonarburg

Meistgesehen

Artboard 1