Kürzlich war der Social-Media-Star Zeki in der Schweiz unterwegs auf der Suche nach lustigen Orts- und Strassennamen und wurde fündig. Unter anderem amüsierte er sich über den Strassennamen Guggusstrasse. «Ich frage mich, wer darauf kommt, Strassen so zu nennen», sagte Zeki gegenüber «20 Minuten».

Dafür gibt es meistens gute Gründe, lieber Zeki. Guggus war in Einsiedeln vermutlich schon ein Flurname, bevor die Strasse danach benannt wurde. Derselbe Name kommt in nächster Nähe auch noch in Oberägeri ZG vor.

Guggus ist in diesem Fall kein Blödsinn, sondern Mundart für die Befehlsform «schau hinaus!». Gründe für diesen Flurnamen können eine besonders gute Sicht gewesen sein. Gugge kann im Schweizerdeutschen auch schreien, ins Horn blasen (man denke an die Guggenmusik) heissen. Von diesem Wort ist der Name des Guggers – des Kuckucks – abgeleitet worden. Die Bedeutung für Unfug kommt vielleicht vom Kinderspiel Gugus (Dada).