Café Fédéral

Wie sich die Monopolisten feiern

Die Delegiertenversammlung fand im Hotel La Couronne in Solothurn statt.

Die Delegiertenversammlung fand im Hotel La Couronne in Solothurn statt.

«Monopolversicherer: Gala-Dinner im Edel-Palais»: Das Finanzportal «Inside Paradeplatz» beschrieb kürzlich genüsslich das Programm der Delegiertenversammlung des Verbandes der Kantonalen Gebäudeversicherungen. 100 Delegierte aus den 18 Monopolkantonen treffen sich Ende Juni in einem Solothurner Luxushotel in gediegenem Rahmen. Der Anlass dauert zwei Tage, wobei die Versammlung selbst nicht allzu viel Zeit in Anspruch nimmt: In weniger als drei Stunden handeln die Delegierten ihre Geschäfte ab. Mindestens so wichtig wie die Versammlung selbst ist das Rundherum. Ein Spezialprogramm für die Begleitpersonen, Galadinner (Dresscode elegant), Schlummertrunk und gemeinsamer Ausflug am nächsten Tag (Dresscode casual). Den Steuerzahler kostet das Ganze nichts, versichern die Organisatoren. Denn die kantonalen Gebäudeversicherer finanzieren sich ausschliesslich über Prämien der Gebäudeeigentümer für die Versicherung und Erträge aus den Finanzanlagen.

Den Monopolversicherern geht es also ganz gut, so viel lässt sich aus dem Programm herauslesen. Kein Wunder, beurteilen die Kantone das Rahmenabkommen mit der EU besonders kritisch. Unter dem Stichwort «staatliche Beihilfen» könnten nämlich alte Schweizer Zöpfe fallen wie das Monopol der kantonalen Gebäudeversicherungen.

Aber: Nicht alle Gebäudeversicherungen schwimmen im Geld. Der Beitrag auf «Inside Paradeplatz» dürfte auch der Preisüberwacher interessieren. Im Kanton Baselland muss er nämlich auf Geheiss von unzufriedenen Hauseigentümern vermitteln: Die Gebäudeversicherung erhöhte die Prämie für die Grundstückversicherung um 60 Prozent. Auch das will gefeiert sein.

doris.kleck@chmedia.ch

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1