«Fahrplanmässiger Aufenthalt»

Franz Hohlers erste Lesung aus seinem neuen Buch musste ohne Publikum stattfinden – sehen Sie sie hier

Franz Hohlers erste Lesung aus seinem neuen Buch musste ohne Publikum stattfinden – sehen Sie sie hier

«Ich wusste gar nicht, dass Sie noch leben»: Franz Hohlers Kurzgeschichten sind Stoff zum Nachdenken. Gespickt mit dem typischen Schalk.

Schweizer Autorinnen und Sprachkünstler lesen in der Isolation aus ihren Werken. Diesmal liest Franz Hohler aus seinem neuen Buch «Fahrplanmässiger Aufenthalt».

«CORONA hat alle Veranstaltungen bis Ende April abgesagt», steht auf Franz Hohlers Webseite. Dabei sah es vor wenigen Wochen noch ganz anders aus. So gross war der Andrang auf Hohlers erste Lesung aus seinem neuen Anfang März, dass sich die Veranstalter entschieden, diese von der Buchhandlung ins Gemeinschaftszentrum zu verlegen.

Jetzt hat Franz Hohler doch in der Buchhandlung gelesen. Alleine. Denn: «Leider stand in der Warteschlange auch ein Winzling namens Corona», wie der Schriftsteller es formuliert.

Geniessen Sie im Video oben sieben Kurzgeschichten aus Franz Hohlers Buch «Fahrplanmässiger Aufenthalt».

Mehr zum Autor und seinem Werk

Meistgesehen

Artboard 1