Orgelmusik
Engelberger Orgelsommer mit vier Konzertabenden

Die kleine Reihe in der Klosterkirche wartet ab morgen Mittwoch mit namhaften Gastorganisten auf.

Urs Mattenberger
Drucken
Teilen
Die Klosterkirche Engelberg ist Schauplatz der Orgelsommer-Konzertreihe.

Die Klosterkirche Engelberg ist Schauplatz der Orgelsommer-Konzertreihe.

Bild:Urs Flüeler/Keystone (17. Juli 2019)

Der Engelberger Orgelsommer ist zwar mit vier Konzerten der kleine Bruder des Orgelsommers in der Luzerner Hofkirche. Aber was die Grösse der Orgel anbelangt, ist die Hauptorgel der Klosterkirche in Engelberg mit 9097 klingenden Pfeifen für 137 Register sogar die Nummer eins der Schweiz.

Kein Wunder, spielen am Orgelsommer namhafte Gastorganisten auch aus dem benachbarten Ausland. Und sie nutzen die Klangfarben der Goll-Orgel, die auf 1877 zurückgeht, um 1920 erheblich erweitert und 1993 renoviert wurde. So ziehen sich durch alle Konzerte Kompositionen von César Franck, deren romantische Klangsprache für eine Orgel von dieser Grösse prädestiniert sind.

Musikalisches Feuerwerk mit Alphornquintett

Trotzdem fehlt im Programm auch hier Bach nicht. Werke von ihm spielen Heinrich Walther aus Freiburg im Breisgau im Eröffnungskonzert (14. Juli) und Mario Hospach aus Konstanz, der die französische Farbenvirtuosität mit Jehan Alain ins 20. Jahrhundert weiterführt (21. Juli). Joachim Oehm aus dem rheinland-pfälzischen Dockendorf kombiniert Werke von Franck mit Liszt und Marcel Dupré (28. Juli ).

Ein musikalisches Feuerwerk zum Abschluss verspricht der Engelberger Stiftsorganist Alessandro Valoriani. Zum Konzert eingeladen hat er seine Freunde von der Alphorngruppe «Echo vom Spannort». Was einst als Überraschung für ein Geburtstagskonzert zusammenfand, hat sich nun – mit Werken von Hermann Studer und Robert Scotton – zum eigenständigen Konzertprogramm entwickelt. Dass die Orgel zusammen mit einem Alphorn-Quintett für Gänsehaut pur sorgen wird, ist wohl nicht zu viel versprochen (4. August). (mat)

Die Konzerte finden vom 14. Juli bis 4. August mittwochs statt und beginnen jeweils um 18.30 Uhr. www.kloster-engelberg.ch

Aktuelle Nachrichten