Geburtstag
Super Mario, Fussballstar oder Soldat: Witzbold Rémi Gaillard wird 37

Rémi Gaillard fährt in einem Kart als Super Mario verkleidet durch die Innenstadt oder schüttelt als Spieler des Pokalsiegers FC Loirent bei der Pokalübergabe dem damaligen Präsidenten Chirac die Hand. Heute wird der Witzbold 37 Jahre alt.

Drucken

Rémi Gaillard ist ein französischer Comedian, der sich aufs Spielen von Streichen spezialisiert hat. Mit seinen Streichen veräppelte der professionelle Witzbold schon halb Frankreich. Und alle seine Aktionen werden von einem Freund mit einer versteckten Kamera gefilmt.

Der Klick-König

Mit seinen Streichen hat Gaillard vermutlich schon ein mittleres Vermögen erwirtschaftet. Obwohl er seine Filme auf dem Video-Portal Youtube.com gratis veröffentlicht, verdient er etwas dabei: Dies funktioniert dank einer Umsatzbeteiligung an den Werbeeinnahmen, die Google mit der Video-Plattform YouTube erzielt. Da seine Filme sehr oft angesehen werden, kommt ein rechtes Sümmchen zusammen.

Neben diesen Klick-Einnahmen ist Gaillard auch das Gesicht verschiedener TV-Werbungen. Beispielsweise hat er schon für Unterhaltungselektronik, Süssgetränke und Kondome geworben.

Alles durch Zufall

Zu seinem Job kam Rémi Gaillard eigentlich nur durch Zufall. Als er 1999 seinen Job als Schuhverkäufer verlor, hatte er viel mehr Zeit um sein Hobby auszuüben. Zusätzlich filmte er damals auch erstmals seine Streiche.

Beim Ausführen seiner «Arbeit» kommt Gaillard auch immer wieder unfreiwillig in Kontakt mit der Polizei. Diese nehmen ihn dann meistens gleich mit. Davon lässt sich Gaillard aber nicht abschrecken. Er spielt weiter munter seine Streiche und nicht selten provoziert er die Ordnungshüter auch extra stark. Vorbestraft ist er nach eigenen Angaben aber nicht.

Gaillard's Motto lautet «C'est en faisant n'importe quoi qu'on devient n'importe qui!». Zu Deutsch: «Indem man irgendetwas macht, wird man irgendwer!» Hier einige Beispiele wie er sein Motto umsetzt:

Im Mai 2002 gewann der FC Loirent den französischen Pokal. Gaillard mischte sich verkleidet unter die Spieler und feierte munter mit. Niemand bemerkte es.

Gaillard verkleidet sich als Radar un blitzt die Polizei.

Die Lift-Streiche von Gaillard sind legendär.

Neben seinen Streichen spielt Gaillard auch gerne Fussball. Wie man sehen kann: ganz passabel.

Aktuelle Nachrichten