Das haben Recherchen der az ergeben. Die Version des zweitplatzierten Daniele Negroni erreicht Platz 4. Schweizer Musiker erreichen nur ganz selten in der deutschen Hitparade Spitzenplätze. Zuletzt stand DJ Antoine mit «Welcome To St. Tropez» 2011 in den Top Ten und erreichte Platz 6.

Der erfolgreichste Schweizer Musiker in Deutschland ist DJ BoBo. Seit 1992 war er mit 15 Alben und 35 Singles in der deutschen Hitparade. Aber Platz 1 hat er nie erreicht. Der letzte Song eines Schweizers, der in Deutschland Platz 1 erreichte, war «Kalkutta liegt am Ganges» von Vico Torriani. Auch mit «Siebenmal in der Woche» stand er 1957 zuoberst in den Charts. 1959 hatte auch der eben verstorbene Hazy Osterwald mit «Kriminal-Tango» einen Nr. 1-Hit.