Mister Schweiz

Mister Schweiz: Mit Schönheit Depressionen besiegen

Mister Schweiz Sandro Cavegn. Seine Mutter war depressiv. (Archiv)

Mister Schweiz Sandro Cavegn. Seine Mutter war depressiv. (Archiv)

Vor drei Jahren nahm sich seine depressive Mutter das Leben. Nun will der Mister Schweiz Sandro Cavegn seine Bekanntheit nutzen, um Depressiven einen Ausweg aus der Krankheit zu zeigen.

Mister Schweiz Sandro Cavegn will die Bevölkerung für das Tabuthema Depressionen sensibilisieren. Seine Mutter war jahrelang depressiv und nahm sich in ihrer Verzweiflung vor drei Jahren das Leben. Das Erlebnis prägte Cavegn. Er hat begonnen sich intensiv mit der Krankheit auseinanderzusetzen. «Im Nachhinein ist mir bewusst geworden, wie sehr meine Mutter gelitten hat», sagt der Schönling.

Seine Erfahrungen möchte er nun mit der Öffentlichkeit teilen: «Ich möchte Betroffenen und deren Umfeld sagen, dass es einen Weg aus den Depressionen geben kann», meint Cavegen. Deshalb hat sich der schöne Schweizer entschlossen, mit seiner Bekanntheit die Initiative „Lean on Me" zu unterstützen.

Schwierige Weihnachten für Depressive

«Lean on Me» ist eine europaweite Initiative, die das öffentliche Bewusstsein für Depressionen stärken will. Sie wird unter anderem unterstützt von der European Depression Association, von medizinischen Fachgesellschaften und von Selbsthilfeorganisationen. Nächstes Jahr hat «Lean on Me» in der Schweiz eine Kampagne geplant. Dabei wird Cavegn sich bei verschiedenen Anlässen und Aktivitäten engagieren.

1,2 bis 2 Millionen Menschen in der Schweiz leiden gemäss «Lean on Me» im Verlauf ihres Lebens an Depressionen, das sind 15 bis 20 Prozent der Bevölkerung. Über 1000 Menschen sterben jedes Jahr durch Suizid, bei den meisten liegt eine Depression zu Grunde. Laut Selbsthilfeorganisationen sind in den Wochen vor Weihnachten depressive Menschen besonders gefährdet. Fehlendes Licht, trübes Wetter und die Ansprüche des Umfelds auf ein besinnliches Beisammensein machen vielen Betroffenen zu schaffen und überfordern sie. (RAS)

Meistgesehen

Artboard 1