Justiz

18 Jahren Haft wegen Mordkomplott gegen Joss Stone

Sängerin Joss Stone entkam knapp einem Mordanschlag

Sängerin Joss Stone entkam knapp einem Mordanschlag

Wegen des Mordkomplotts gegen die britische Sängerin Joss Stone ist auch der zweite Angeklagte zu einer langjährigen Gefängnisstrafe verurteilt worden. Ein Gericht in Exeter verurteilte den 32-jährigen Brite am Dienstag zu 18 Jahren Haft.

Sein 35-jähriger Komplize war bereits zu einer lebenslänglichen Haftstrafe verurteilt worden. Er hatte nach Auffassung des Gerichts den Plan ausgeheckt, die 25-jährige Musikerin aus ihrem Landhaus in Südwesten Englands zu entführen und umzubringen.

Das Urteil gegen den 32-jährigen Fahrer des Haupttäters verzögerte sich wegen eines psychiatrischen Gutachtens. Die beiden Männer waren im Juni 2011 in der Nähe des Hauses der Sängerin aufgegriffen.

In ihrem Auto wurden ein Schwert, ein Messer, ein Hammer und genaue Tatpläne gefunden. Die Männer wurden festgenommen, weil Anwohner der Polizei ein verdächtiges Auto gemeldet hatten.

Stone verkaufte bislang mehr als elf Millionen Alben weltweit und arbeitete mit Musiklegenden wie Mick Jagger und dem US-Soulstar James Brown zusammen. Zu ihren Hits gehören "Super Duper Love" und "Fell In Love With A Boy". Die Sängerin ist eine Freundin von Prinz William und nahm an dessen Hochzeit mit Kate Middleton teil.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1