Voller Wut

Eminem schiesst scharf gegen Trump: «Rassistischer, 94-jähriger Opa wird nuklearen Holocaust auslösen»

Eminem – «The Storm»

Eminem – «The Storm»

Der 44-jährige Rap-Star Eminem aka Marshall Mathers greift in seinem Freestyle-Rap im Rahmen der BET Hip Hop Awards den US-Präsidenten Donald Trump höchstpersönlich und frontal an.

Eminem ist kein Fan von Trump, schon mehrmals stellte der Rap-Star sich öffentlich gegen den US-Präsidenten. In seinem Freestyle-Video, das bei den BET Hip Hop Awards ausgestrahlt wurde, geht der 44-Jährige Donald Trump aber höchstpersönlich an – und zerlegt ihn regelrecht.

Eminem ist zurück. Im November soll sein erstes Album seit 2013 erscheinen. Doch schon jetzt rappt sich «Slim Shady» mächtig den Frust von der Seele. Am Dienstag wurde an den BET Hip Hop Awards ein Freestyle-Rap präsentiert – 4:34 Minuten voller Ablehnung gegen US-Präsident Donald Trump. (Siehe Video oben)

«Das ist die Ruhe vor dem Sturm» beginnt Eminem seinen Diss und spielt auf Trumps jüngste Kriegsdrohungen gegen Nordkorea an. Dann geht «The Storm» (Der Sturm) – so lautet der Namen des Songs – so richtig los: A capella, ohne Beat und voller rhetorischer Pausen greift der inzwischen 44-jährige US-Rapper Trump höchstpersönlich an und nimmt dessen bisherige Arbeit und Handlungen auseinander. 

Ein 4-minütiger Rundumschlag voller Ablehnung, in denen Marshall Mathers, wie der Rapper mit bürgerlichem Namen heisst, Trump als Rassisten beschimpft: «Rassismus ist das Einzige, das er fantastisch findet.»

Damit nicht genug, Eminem wird noch direkter und persönlicher. Er beschimpft Trump: «Er ist ein rassistischer 94-jähriger Opa, der Amerikas Vergangenheit ignoriert.»

Die wachsenden Spannungen innerhalb der amerikanischen Gesellschaft sind ein zentrales Thema im Diss-Track. Unter anderem wirft er Trump auch vor, von echten Problemen wie den Naturkatastrophen, den Ausschreitungen von Charlottesville oder dem Attentat von Las Vegas abzulenken: «All diese schrecklichen Tragödien – und er ist gelangweilt oder würde lieber eine Twitter-Diskussion mit den Packers (ein US-Football-Team; Anm.d.R.) führen.» 

Damit nimmt Eminem Bezug auf den Hymnenboykott in der American-Football-Liga NFL und anderer US-Sportler, die kniend gegen Rassismus, soziale Ungerechtigkeit und Polizeigewalt gegen Schwarze protestieren. Trump hatte diese via Twitter attackiert und damit rede man «nicht mehr über Puerto Rico oder eine Waffenreform in Nevada», so der Rapper aus Detroit.

Auch die Furcht vor einem Atomkrieg mit Nordkorea benennt Eminem in seinem Rap. Er ruft dazu auf, Vorgänger Barack Obama Respekt zu zollen, denn jetzt sässe ein «Kamikaze»-Mann im Oval Office (das Büro des US-Präsidenten im Weissen Haus), der damit wahrscheinlich noch «einen nuklearen Holocaust» auslöse.

Den US-Präsidenten bezeichnet er weiter als egoistischen, feigen Ignoranten: «Wenn das Drama beginnt, dann wartet er bis sich die Lage wieder beruhigt, indem er ins Flugzeug steigt und herumfliegt, bis die Bomben aufgehört haben zu fallen.»

Auch Trumps Einwanderungspolitik und der mögliche Bau der Mauer an der Grenze zu Mexiko findet noch Eingang in den Song. Eminem hofft, dass diese dann wenigstens stabil gebaut werde, denn: «Ich werfe das Stück Scheisse an die Wand bis es dran klebt.»

Zum Ende des Freestyle-Raps hat Eminem auch noch eine klare Botschaft an seine Anhänger. «Jeder meiner Fans, der auch ihn [Trump] unterstützt – ich zeichne eine Linie in den Sand.» Entweder man stehe auf seiner Seite oder auf jener Trumps. «Und wenn du dich nicht entscheiden kannst, dann tu ich das für dich: Fuck you!»

Alle anderen in Amerika ruft Eminem dazu auf, Stellung zu beziehen: «Stand up! We love our country, but we fucking hate Trump (Steht auf! Wir lieben unser Land, aber verdammt nochmal wir hassen Trump)».

Snoop Dogg reagiert mit Kompliment: «You're a real n***a»:

Snoop Dogg über seinen Rap-Kollegen Eminem: «Ich wusste schon immer, dass du ein richtiger Nigger bist»

Snoop Doggs Komplimente an seinen Rap-Kollegen Eminem: «Ich wusste schon immer, dass du ein richtiger Nigger bist»

Hier gibt es den kompletten Text von Eminems Freestyle-Rap: 

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1