Das Konzert von Andreas Gabalier vom 14. August in Huttwil ist verschoben. Das teilt Veranstalter Stargarage am Montag mit. Grund dafür ist, dass Andreas Gabalier mit einer Lebensmittelvergiftung im Spital liegt. Ein Ersatztermin ist noch nicht gefunden. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Gabaliers Management erklärte, dass sich der Sänger in ärztlicher Behandlung im Krankenhaus befindet: «Sowohl Andreas, als auch die Ärzte hofften auf eine rasche Genesung, damit der Volks Rock’n’Roller bei seinen bevorstehenden Konzerten mit Start in dieser Woche wieder in gewohnter Manier Gas geben kann. Eine starke Virusinfektion veranlasste die Ärzte aber nun zum Entschluss, Andreas absolute Bettruhe zu verordnen.»

Am Sonntag teilte Andreas Gabalier in einem Live-Video per Facebook mit, dass er «seit drei Tagen komplett flach liegt». Es gehe ihm gerade gar nicht gut, sagte Gabalier weiter. Er erhalte derzeit Infusionen, weil sein Darm keine Flüssigkeit mehr aufnehmen könne. «Ich muss irgendwelche komischen Flüssigkeitstropfen in die Venen hineinfliessen lassen, weil der Darm nach 500 Sitzungen und sechs Kilo Gewicht weniger keine Flüssigkeit mehr aufnehmen kann». Und weiter: «Ich hoffe, dass es noch irgendein Zaubermittel gibt, dass den Mountain-Man wieder fliegen lassen kann», so der Musiker.

Wie er sich die Lebensmittelvergiftung zugezogen hat, erklärte er allerdings nicht. Schon 2014 musste Gabalier Termine und Show-Aufzeichnungen absagen, weil er etwas falsches gegessen hatte und an einer Lebensmittelvergiftung litt. (sda/apa/rem)

Gabalier beim Konzert auf dem Birrfeld (2017):