1 Virus – 100 Schicksale
«Die Abhängigkeit von Spenden bin ich nicht gewohnt»: Rolf Lanz (70), Leiter des Vogelparks Ambigua in Zeihen (AG)

Der 70-jährige Rolf Lanz kämpft um die Existenz seines Vogelparks. Nochmals die Solidarität in Anspruch nehmen, möchte er nur ungern.

Dennis Kalt
Merken
Drucken
Teilen
Der Gelbbrustara treibt mit Rolf Lanz (70), Leiter des Vogelparks Ambigua in Zeihen, Schabernack.

Der Gelbbrustara treibt mit Rolf Lanz (70), Leiter des Vogelparks Ambigua in Zeihen, Schabernack.

Bild: Dennis Kalt

«Dieses Jahr ist einfach nur brutal. Corona hat uns einen weiteren Tiefschlag versetzt. Durch den Lockdown sind im Frühling unsere stärksten Monate weggebrochen. Und nun können wir auch keine Veranstaltungen im Winter durchführen, um Reserven für den Park zu bilden. Die Abhängigkeit von Spenden bin ich nicht gewohnt, in den fünf Jahren zuvor lief der Park immer gut; wir konnten ihn ständig erweitern. Noch einmal möchte ich ungern auf die Solidarität zurückgreifen. Im schlimmsten Fall, wenn es wirklich nicht mehr anders geht, mache ich den Park zu und betreibe nur noch Artenschutz, um Lohnkosten einzusparen. Aber ich versuche, zuversichtlich zu bleiben. Momentan bleibt mir auch gar nichts anderes übrig.»

1 VIRUS – 100 SCHICKSALE: Hier geht's zu unserer Serie