Eisvögel am Klingnauer Stausee

Sabine Kuster
Merken
Drucken
Teilen
Ein Eisvogel am Klingnauer Stausee bei Böttstein.
Kaum da, schon wieder weg, wie ein blauer Pfeil.
Der Ruf tönt "zii" oder "Zii-ti".
Ein Eisvogel hat einen Fisch erbeutet.
Solche Nebenarme der Aare bilden den Lebensraum für den Eisvoge.
Eine künstlich angelegte Brutwand für den Eisvogel.
Eine künstlich abgestochene Brutwand aus Erde für den Eisvogel am Ufer des gefrorenen Sees. Bei Eis können die Vögeln nicht mehr fischen.