Coronavirus
Pfizer/Biontech beantragt die Zulassung der Kinderimpfung in der Schweiz

Seit Ende Oktober werden in den USA Kinder geimpft. Nun hat Pfizer/Biontech auch in der Schweiz ein Gesuch für eine Zulassung für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren gestellt.

Bruno Knellwolf
Drucken
In den USA schon üblich: Ein Mädchen wird in Pottsville gegen das Coronavirus geimpft. Pfizer/Biontech beantragt die Impfung nun auch in der Schweiz.

In den USA schon üblich: Ein Mädchen wird in Pottsville gegen das Coronavirus geimpft. Pfizer/Biontech beantragt die Impfung nun auch in der Schweiz.

Lindsey Shuey / AP

Zur Zeit grassiert das Coronavirus in der Schweiz am stärksten unter den Kindern und Jugendlichen. Die 10- bis 19-jährigen haben die höchste Inzidenz, am zweitmeisten betroffen sind die unter-10-jährigen. Bis jetzt sind Kinder bis 12 gar nicht zur Impfung zugelassen und können sich deswegen nicht vorbeugend schützen. Dementsprechend kommt es zur Zeit in vielen Schulen zu grossen Ausbrüchen.

Zwei Gesuche innerhalb zweier Tage

Heute hat Pfizer Schweiz AG bei der Arzneimittelbehörde Swissmedic beantragt, den Biontech-Impfstoff Comirnaty auch für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren zuzulassen. Damit liegen nun zwei Gesuche für eine Kinderzulassung auf dem Tisch von Swissmedic, weil gestern auch die Pharmafirma Moderna für ihren Impfstoff Spikevax einen Antrag gestellt hat.

Der Impfstoff von Pfizer/Biontech ist seit dem 4. Juni für Jugendliche ab 12 Jahren zugelassen. Der Antrag basiert gemäss Swissmedic unter anderem auf einer fortlaufenden klinischen Studie mit über 4600 Kindern in dieser Altersgruppe. Den Kindern, die bei dieser Studie dabei waren, wurde eine reduzierte Dosis verabreicht.

Wann mit einer Zulassung der Impfstoffe von Pfizer/Biontech und Moderna für Kinder zu rechnen ist, kann Lukas Jaggi von der Swissmedic nicht sagen. Das wäre ein Blick in die Kristallkugel, sagt Jaggi:

«Der Nutzen-Risiko-Entscheid kann so schnell getroffen werden, wie es die wissenschaftliche Evidenzlageund die Daten respektive die Antworten auf unsere allenfalls noch zu stellenden Fragen zulassen.»

Swissmedic erklärt, dass alle Gesuche in Verbindung mit der Covid-19 Pandemie beschleunigt behandelt werden, ohne Abstriche bei der inhaltlichen Prüfung zu machen. Sobald die laufend eingehenden wissenschaftlichen Daten zeigten, dass die Anforderungen an Wirksamkeit, Sicherheit und Qualität für diese Altersgruppe erfüllt seien, werde Swissmedic unmittelbar über die Indikationserweiterung entscheiden.

In den USA werden die Kinder bereits geimpft. Pfizer/Biontech erhielten bereis am 29. Oktober eine Notfallzulassung für die Altersgruppe von 5 bis 11 Jahren. In der EU läuft das Zulassungsverfahren noch, der Antrag wurde am 15. Oktober gestellt.

Aktuelle Nachrichten