Mental Health
Angestellte nimmt für ihre mentale Gesundheit frei. Die Reaktion des Chefs? Unbezahlbar!

Diese Geschichte erobert das Internet im Sturm: Madalyn Parker, eine Web-Entwicklerin aus Michigan, USA, meldet sich vor einigen Wochen von der Arbeit ab – weil sie sich um ihre mentale Gesundheit kümmern will.

Drucken
Madalyn Parker, eine Web-Entwicklerin aus Michigan, USA, meldet sich vor einigen Wochen von der Arbeit ab – weil sie sich um ihre mentale Gesundheit kümmern will.

Madalyn Parker, eine Web-Entwicklerin aus Michigan, USA, meldet sich vor einigen Wochen von der Arbeit ab – weil sie sich um ihre mentale Gesundheit kümmern will.

watson.ch

Dieses E-Mail schickt sie an ihre Mitarbeiter und an den CEO:

«Hallo Team. Ich werde mich heute und morgen um meine mentale Gesundheit kümmern. Hoffentlich bin ich nächste Woche wieder gestärkt und zu 100 Prozent zurück.»

«Hallo Team. Ich werde mich heute und morgen um meine mentale Gesundheit kümmern. Hoffentlich bin ich nächste Woche wieder gestärkt und zu 100 Prozent zurück.»

watson.ch

Die Antwort des Chefs verblüfft Madalyn. Derart, dass sie seine Nachricht auf Twitter teilt.

«Hey Madalyn
Ich wollte dir persönlich dafür danken, dass du Mails wie dieses schreibst. Wenn du das tust, erinnert mich das daran, wie wichtig es ist, sich auch für seine mentale Gesundheit krank zu melden. Ich kann nicht glauben, dass das noch nicht überall Standard ist. Du bist ein gutes Beispiel für uns alle und hilfst, Vorurteile zu überwinden und mit unserem gesunden Selbst zur Arbeit zu kommen.»

Der Tweet stösst nicht nur bei Betroffenen auf Begeisterung:

Denn es gibt durchaus andere Chefs ... 😟