Hitzewelle

70 Grad nach 20 Minuten: Hitzestau im Auto wird schnell zur Todesfalle

Werden Hunde bei Hitze im Auto zurückgelassen, kann das für sie lebensgefährlich werden. (Symbolbild)

Werden Hunde bei Hitze im Auto zurückgelassen, kann das für sie lebensgefährlich werden. (Symbolbild)

Bei diesen Temperaturen kann es in einem abgestellten Auto schon nach 20 Minuten zu Temperaturen bis zu 70 Grad kommen. Damit das Auto nicht zur Todesfalle wird, müssen ein paar Dinge beachtet werden.

Bei den hohen Temperaturen zurzeit wird das Auto schnell zur Hitzefalle. Innerhalb kurzer Zeit kann die angestaute Hitze tödlich sein. Denn in abgestellten Fahrzeugen erhitzt sich der Innenraum durch die Sonne rasend schnell. Schon nach kurzer Zeit kann es im Auto deutlich über 40 Grad werden. Das hat der TCS bei verschiedenen Versuchen festgestellt.

Im Innern wärmten sich die Fahrzeuge unabhängig der Lackierung auf. Nach einer Stunde stieg die Temperatur im Kopfbereich auf 45 Grad, auf dem Armaturenbrett auf fast 80 Grad.

Körper braucht Wasser und Sauerstoff

Ab 41 Grad werden die Temperaturen lebensgefährlich. Bei Wärme erweitern sich die Hautgefässe, damit mehr Blut zirkulieren kann. Um die Wärme abzubauen produziert der Körper Schweiss. Weil dabei Wasser ausgeschwitzt wird, braucht der Körper dringend Flüssigkeit.

Ausserdem benötigt er Sauerstoff, weil sonst das Blut zähflüssig wird. Ohne genügend Sauerstoff und ohne Wasser kommt es zum Hitzestau und die Körpertemperatur steigt an. Ab einer Körpertemperatur von 42 Grad versagt der menschliche Organismus. Beim Hitzetod werden die Organe nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt und es kommt zu einem Herz- und Kreislaufversagen.

Hitze tötet! Eine neue Plakatkampagne will Hunden das Leiden in heissen Autos ersparen.

Hitze tötet! Wie schnell es für Hunde in Autos gefährlich werden kann.

(Mai 2015)

Im Notfall Scheibe einschlagen

Es geschieht immer wieder, dass Kinder und Tiere bei grosser Hitze im Auto zurückgelassen werden. Allein in den USA sterben jährlich rund 40 Kinder an einem Hitzetod im Auto. Hierzulande gibt es weniger derartige Fälle, trotzdem passiert es immer wieder.

Der TCS empfiehlt deshalb dringend Tiere und Kinder nicht im Auto zu lassen, auch nicht für kurze Stopps. Entdeckt man ein eingeschlossenes Kind in einem in der Sonne geparkten Auto sollte man sofort reagieren.

Zuerst soll man sich vergewissern, dass es dem Kind gut geht,  indem man an die Scheibe klopft. Wenn das Kind nicht reagiert oder Lebensgefahr droht, sollte sofort die Polizei verständigt werden. Ausserdem darf im Rahmen der Nothilfe die Scheibe eingeschlagen werden. 

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1