Gartenarbeit

Richtig tränken? Gar nicht so einfach, aber mit diesen Tipps klappt es

Pflanzen bei hohen Aussentemperaturen richtig zu pflegen, ist keine einfache Sache.

Pflanzen bei hohen Aussentemperaturen richtig zu pflegen, ist keine einfache Sache.

Ob grüner Daumen oder nicht: Mit diesen Expertentipps leben die Pflanzen bei Hitze länger.

Johannes Zulauf, Co-Geschäftsführer des Zulauf Gartencenters in Schinznach-Dorf gibt Tipps, damit Gartenpflanzen auch bei hohen Temperaturen überleben.

Welche Pflanzen brauchen viel Wasser?

Balkonpflanzen wie Geranien sowie alle Pflanzen im Topf brauchen täglich viel Wasser, auch grossblättrige Pflanzen verdunsten viel Feuchtigkeit. Tiefwurzler, Sukkulenten und südländische Pflanzen brauchen weniger.

Wie kann man tägliches Tränken umgehen?

Es kommt darauf an, wo die Pflanze steht und wo sie wächst. Sommerblumen müssen jeden Tag getränkt werden, da führt kein Weg dran vorbei. Tomaten nur, wenn sie wirklich trocken sind. Um sich das leichter zu machen, bietet sich eine Bewässerung wie das Tropfensystem an.

Sollte man vermeiden, am Mittag zu tränken?

Richtig. Die beste Zeit ist frühmorgens oder spätabends. Benetzt man die Pflanze, währenddessen die Sonne scheint, kann die Pflanze verbrennen.

Was ist besser: Regen- oder Leitungswasser?

Regenwasser, denn mit der Zeit kann der Kalk vom Leitungswasser Schäden verursachen. Zu kalt sollte das Wasser aber nicht sein. Denn wenn es draussen heiss ist und kaltes Wasser über die Pflanze geschüttet wird, kriegt sie einen Schock. Wenn kaltes Wasser, dann nur direkt über den Boden tränken.

Meistgesehen

Artboard 1