Leben

Safran aus dem eigenen Garten

Safran

Safran

Der Safrankrokus ist eine genügsame Pflanze. «Eigentlich kann ihn jeder im eigenen Garten anbauen», schreiben die Durrers in ihrem «Safran»-­Buch. Eine Kurzanleitung

Crocus sativus mag trockene, warme Sommer und feuchte Winter, die auch kalt sein dürfen. Optimal ist eine Südlage mit sandiger Erde. Grosse Knollen geben den besten Ertrag. Schweizer Fachbetriebe und Gartencentern bieten Safrankrokusse an und im Internet findet man diverse Anbieter aus Holland oder Italien.Gepflanzt werden sie Ende Juli bis Mitte August in rund 20Zentimeter tiefer Erde, die vorher gelockert wird. Nach der Bepflanzung brauchen die Knollen genügend Feuchtigkeit. Meist blüht der Safran schon im ersten Jahr, stets etwa Mitte Oktober. Die Blüten wachsen über Nacht, geerntet wird am frühen Morgen, wenn diese noch geschlossen sind. Für ein Gramm Safran benötigt man etwa 200 Blüten. (kaf)

Meistgesehen

Artboard 1