Supermond

So nah kommt der Mond erst wieder in einem Jahr – das sind die schönsten Leserfotos

In der Nacht auf Mittwoch war am Himmel ein so genannter Supermond zu sehen. Dieses Phänomen ereignet sich, wenn der Mond besonders nahe an der Erde ist und zugleich im Vollmond steht. Unsere Leserinnen und Leser haben fleissig fotografiert, die Resultate sehen Sie in der Galerie oben.

Einer klaren Nacht war zu verdanken, dass in der Nacht auf Mittwoch der Himmel den Blick frei gab auf einen besonders gross erscheinenden Mond, einen so genannten Supermond. 

Die Umlaufbahn des Mondes um die Erde ist elliptisch. Der Abstand zur Erde verändert sich darum innerhalb eines Monats. Ist der Abstand klein, sehen wir den Durchmesser des Mondes rund 7 % grösser als als normalerweise. Der Mond ist dann weniger als 356'500 Kilometer entfernt. Durch die grössere Fläche erscheint der Mond von der Erde aus betrachtet ausserdem heller. Die geringste Entfernung hatte der Mond am Dienstagabend kurz nach 21 Uhr.

Am Horizont erscheint uns der Mond immer wesentlich grösser, während er hoch am Himmel jedoch sehr klein wirkt. Das hängt unter anderem damit zusammen, das unser komplexes Gehirn annimmt, das Objekte am Horizont aufgrund unserer Erfahrungen wesentlich näher sein müssen als hoch Himmel. Bei Sonnenauf und -untergängen stellt sich derselbe Effekt ein. 

Den nächsten Supermond können wir erst wieder am Mittwoch, 26. Mai 2021 beobachten. Sofern dann ein so klarer Himmel herrscht wie in der Nacht auf heute.

Leserreporter

Schicken Sie uns Ihr Supermond-Foto

Haben Sie auch ein Foto vom Vollmond gemacht? Schicken Sie es uns über dieses Formular.

(mbr)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1