Rust

Wie eine echte Insel: Der Europa-Park eröffnet neue Erlebniswelt rund um Irland

Neue Europapark-Attraktion 2016: Irland – Welt der Kinder

Neue Europapark-Attraktion 2016: Irland – Welt der Kinder

Der Europa-Park in Rust baute eine neuen Themenbereich für Kinder. Ganz im Zeichen der grünen Insel Irland eröffnete Inhaber Roland Mack pünktlich zum 41. Geburtstag des Parks den 14. europäischen Themenbereich.

Umgeben vom Flüsschen "Elz" und in direkter Nachbarschaft zum englischen Themenbereich, wirkt "Irland - Welt der Kinder" wie eine echte Insel. Über drei Brücken hinweg gelangen neugierige Entdecker zur Erlebniswelt, die sich auf einer Fläche von 10'000 Quadratmetern erstreckt, teilt der Europa-Park mit.

Ein Park im Park

Mit über zehn Fahrattraktionen, gastronomischen Angeboten und Shows ist Irland ein wirklicher Park im Park. Mit dem neuen Projekt wurde das Familienangebot stark ausgebaut.

Speziell für Kleinkinder bietet der Themenbereich abwechslungsreiche Spielmöglichkeiten. Beispielsweise ist die 600 Quadratmeter grosse Spielewelt "Limerick Castle" vollgepackt mit Labyrinthen, Rutschen und Kletterbereichen, verteilt auf drei Ebenen.

In der neuen Kinderachterbahn „Ba-a-a Express“ rauschen die jungen Kobolde zwischen schroffen Felsen und über grüne Wiesen vorbei an weidenden Schafen. Der Zug nimmt bereits Kinder ab drei Jahren und einer Körpergrösse von 95 Zentimetern mit.

Auch für die Erholung der Eltern ist gesorgt: Am Strand "Dingle Bay" können sie im Strandkorb die Sonne geniessen und die Kleinen beim Bauen grosser Sandburgen beobachten oder im "The O'Mackay's Café im Pub" bei einem kühlen Guinness entspannen.

Irland kann ab sofort von Gross und Klein erkundet werden. Der Europa-Park ist in der Sommersaison bis zum 6. November täglich geöffnet.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1