Sexleben

Musik während dem Schäferstündchen: Rihanna macht die beliebtesten Sexsongs

Rihanna ist die beliebteste Sängerin, was Schäferstündchen-Songs anbelangt.

Rihanna ist die beliebteste Sängerin, was Schäferstündchen-Songs anbelangt.

Eine Analyse von 300000 Songs in Spotify-Playlists zeigt, mit welchen Songs Mann und Frau in die richtige Stimmung kommen.

«Ich könnte den ganzen Tag Sex mit dir haben» oder «ich werde es regnen lassen». Macht Sie das an? Auf den ersten Blick vielleicht nicht, aber übersetzen Sie die Phrasen mal auf Englisch. «I’ll make it rain on you» – klingt schon ganz anders, oder? Glaubt man einer Analyse der britischen Lingeriemarke «Pour moi», sollen genau solche Songtexte Lust auf mehr machen.

Um herauszufiltern, zu welchen Songs Spotify-Nutzer am liebsten Liebe machen, hat die Firma über 300000 Lieder in Playlists mit bedeutungsvollen Titeln wie «Sex-Playlist» oder «Baby-making» analysiert.

Aus den Ergebnissen hat die Lingeriefirma dann Listen mit den beliebtesten «sexy» Liedern und Interpreten erstellt. Unter anderem: «Lieder zur Verführung», «Lieder für den Sex» und «Top Songs für die Selbstbefriedigung». Schaut man sich die alle an, stechen zwei Namen immer wieder hervor. The Weeknd und Rihanna.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#FiftyShades Earned It - @abelxo

Ein Beitrag geteilt von Fifty Shades Freed (@fiftyshadesmovie) am

Die zwei Interpreten werden mit Abstand am meisten gehört, wenn es um Sex geht. Wobei The Weeknd nicht wirklich eine Überraschung ist, da er den Titelsong von dem Kinohit «50 Shades of Grey» singt.

Laszive und erotische Stimmen sind beliebt

Und welches Lied wird während dem Sex am meisten gehört? Spoiler: es ist nicht der «Magic Mike»-Song «Pony». Und das, obwohl er wegen der Stripperszene mit dem perfekten Beat, allgemein als der Sexsong schlechthin gilt. Der liegt «nur» auf Platz neun. Tatsächlich wird der R-’n’-B-Song «All the time» von Jeremih am meisten gespielt. «Ich will es die ganze Zeit» und «Mach es mir, als würdest du mich hassen» sind noch die zahmeren Zeilen daraus. Verständlich also, dass das so einige anmacht.

Aber wieso hört man überhaupt Musik beim Sex? «Es ist ein Geräuschteppich, der unsere Gedanken leiser stellt. Die Schwingung durchdringt unseren Körper und macht es uns leichter, loszulassen», sagt Nicole Strübin. Die Tantrische Sexualtherapeutin ist überzeugt, dass die Musik Stimmungen kreieren kann. Dass R’n’B besonders gern zum Sex gehört wird, verwundert sie nicht: «Diese Musik hat einen guten Rhythmus für die Sexualität.» Genauso sieht es Sexualtherapeutin Caren Quinte: «Die Stimmen sind lasziv und erotisch. Das fördert die Lust und der Sex passt sich der Musik dann auch an.»

Beide sind sich einig, dass Musik beim Sex etwas Ergänzendes sein kann, das die Lust fördert. Ob das bei jedem so ist? Wie sagt man so schön: Probieren geht über studieren.

Die beliebtesten Sexsongs:

  • Jeremih - All the time
  • The Weeknd - Often
  • The Weeknd - Earned it
  • Jeremih - Birthday Sex
  • Trey Songz - Neighbors know my name
  • Bryson Tiller - Don't
  • The Weeknd - Wicked games
  • Trey Songz - Slow motion
  • Ginuwine - Pony
  • The Weeknd - The hills
  • The Weeknd - Call out my name

Die beliebtesten Sänger fürs Schäferstündchen:

  • The Weeknd
  • Trey Songz
  • Usher
  • Drake
  • Jeremih
  • Rihanna
  • Beyoncé
  • Miguel
  • Two Feet
  • PARTYNEXTDOOR

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1