Vom Van zum modernen Familien-SUV

Vom biederen Van zum modernen SUV für die Familie. Diesen Weg hat der Peugeot 5008 gemacht, wie die Probefahrt zeigt.

Bruno Knellwolf
Drucken
Teilen
Der wendige und moderne Peugeot 5008 bietet sieben Personen Platz. (Bild: Bilder: Kn.)

Der wendige und moderne Peugeot 5008 bietet sieben Personen Platz. (Bild: Bilder: Kn.)

Wer den neuen Peugeot 5008 neben seinen Vorgänger stellt, sieht zwei komplett verschiedene Autos. Von einem Facelift kann keine Rede sein. Das Auto sieht in der zweiten Generation nicht nur komplett anders aus,die Peugeot-Entwickler haben auch ein anderes Konzept verwirklicht. Aus dem kompakten Van ist ein Familien-SUV geworden. Wohl mit gutem Grund, SUV sind beliebt.

Die Peugeot-Ingenieure und -Designer haben das Auto höher gesetzt, die Gürtellinie mit Plastikleisten beplankt, die Räder betont und den Kühlergrill mit dem Löwen vergrössert, um der Konkurrenz von Skoda, Nissan und anderen, die ebenfalls Familien-SUV verkaufen, das Fürchten zu lehren. Der Peugeot ist sportlicher geschnitten als sein Vorgänger, doch die Schönheit hat ihren Preis, das Heckfenster ist kleiner geworden, die Aussicht nach hinten damit nicht besser. Gut, ist da eine Rückfahrkamera mit hoher Auflösung installiert worden.

Viel Elektronik und künstliche Intelligenz

Wenn schon neu, dann ganz frisch, gilt auch für die Innereien und das Interieur des Peugeot 5008. Die Franzosen haben viel Elektronik und künstliche Intelligenz eingebaut. Im Innenraum fällt der Blick denn auch sofort auf das futuristische i-Cockpit, das sich auf Wunsch in allen möglichen Farben präsentiert. Zum Cockpit gehören zwei grosse Bildschirme. Ein digitales Display hinter dem handlichen Mini-Lenkrad, ein Touchscreen in Wagenmitte. Verschiedene Animationen können da abgerufen werden, um Informationen zur Fahrt, zum Auto oder zum Weg zu bekommen. Und wer will, kann mit dem Duftsprüher gleich noch die richtige Note in den Peugeot bringen: «Harmony wood» zum Beispiel. Dieser Duft passt zur edlen Materialkombination von Filz und Holz sowie aufwendig vernähtem Leder, wie man es in ganz noblen Autos kennt. Trotzdem bleibt der Peugeot 5008 ein praktisches Fahrzeug, das viele Ablagen, Staufächer und eine variable Bestuhlung bietet.

Viel Platz trotz kompakter Längenmasse

Im 5008 finden sieben Personen Platz, auch wenn das Auto mit einer Gesamtlänge von 4,64 Metern sehr kompakt ist. Diese Geräumigkeit mit drei Sitzreihen macht der lange Radstand von 2,84 Metern möglich. Dank der Kompaktheit ist der Peugeot sehr wendig und das Parkieren in engen Parkgaragen kein Problem, auch dank der 360-Grad-Panoramakameras. In der Garage angekommen, lässt sich die Hecktüre mit einem Fusskick öffnen.

Eingebaut wurden viele Komfort- und Sicherheitsausstattungen. Das Auto hält selbst die Spur und in Verbindung mit dem Tempomaten den Abstand zum vorderen Auto. Angetrieben wird das Auto von einem Zweiliter-Turbodiesel mit 180 PS, der seine Sache mit der 6-Gang-Automatik anständig macht. Selbstverständlich werden die modernsten Abgasbestimmungen erfüllt und der Dieselverbrauch ist mit etwa sieben Litern im Winterverbrauch Familienbudget-freundlich.

Trotz der Umfunktionierung des 5008 zu einem SUV hat der Peugeot keinen Allradantrieb. Das Auto hat sich im Schnee auch bei prekären Bedingungen mit seinem Frontantrieb von seiner besten Seite gezeigt und am Strassenrand schlingernde Konkurrenten rechts liegen gelassen.

Aktuelle Nachrichten