Vorbilder
Youtube-Stars sind die neuen Idole der Jugendlichen

Kinder und Jugendliche finden ihre Vorbilder immer häufiger auf Youtube. Die Videomacher filmen sich dort beim Schminken oder Gamen und haben Millionen von jungen Fans.

Riccardo Castellano
Drucken
Die Youtube-Stars und Lieblinge der Schweizer Jugendlichen und Kinder auf einen Blick.

Die Youtube-Stars und Lieblinge der Schweizer Jugendlichen und Kinder auf einen Blick.

Montage: Marco Tancredi

Die 11-jährige Mia öffnet jeden Mittwochnachmittag ihren Laptop, tippt Youtube in die Adresszeile und klickt auf den farbenfrohen Kanal ihrer Lieblings-Youtuberin «BibisBeautyPalace». Zweimal in der Woche lädt die Youtuberin ein Video hoch, welches innerhalb weniger Stunden Hunderttausende Klicks aufzeigt. Der 12-jährige Federico kann mit Beauty-Queens nicht viel anfangen. Er schaut sich lieber «Julien Bam» an, der lustige Videos mit coolen Effekten macht. Auch seine Videos sehen sich Tausende von Jugendlichen regelmässig an.

Schon immer hängten die Jugendlichen Poster von ihrem Lieblingssportler oder -sänger an die Zimmerwand. Es waren die Vorbilder vieler Jungen und Mädchen, sie wollen so sein wie die Stars. Heutzutage finden sich die Sterne auch in anderen Galaxien, namentlich Youtube, Facebook und Co. Social-Media-Stars nennt man sie – und viele davon werden von Jugendlichen genauso verehrt.

Vor allem Youtuber können es – hinsichtlich der Aufmerksamkeit, die ihnen zuteil wird – mit Rockstars und Schauspieler aufnehmen. Millionen von Followern sowie ein durch Werbeeinnahmen erzeugtes jährliches Einkommen in Millionenhöhe machen die Internet-Berühmtheiten den klassischen Stars ebenbürtig.

Die von der ZHAW veröffentlichte James-Studie 2016 erforschte die Mediennutzung von Jugendlichen und Kindern. Diese befragte man neu auch nach ihren Lieblings-Youtubern. Im Folgenden eine Auflistung der fünf beliebtesten Youtuber der Schweizer Jugendlichen, gefolgt von den zwei erfolgreichsten Schweizer Youtubern:

BibisBeautyPalace

Abonnenten: 4,4 Millionen
Videoaufrufe: 1,3 Milliarden

Der absolute Liebling der Schweizer Teenies ist BibisBeautyPalace. Mit über 4 Millionen Abonnenten hat die 24-jährige Bianca «Bibi» Heinicke aus Köln im deutschsprachigen Raum den grössten Kanal im Beauty-Bereich. Sie behandelt Themen rund um Mode, Schminken und Kleidung. Dabei fliesst auch Privates in ihre Videos, mit Titeln wie «Die verrücktesten Kuss-Techniken» und «Gigantisches XXL-Shopping» zeigt sie, oft mit ihrem Freund Julian, Eindrücke aus dem Leben einer Beauty-Prinzessin. Dabei hat sie mehrheitlich für Mädchen eine Vorbildfunktion.

Julien Bam

Abonnenten: 3,7 Millionen
Videoaufrufe: 547 Millionen

Der 28-jährige Julien Bam ist mit über 3 Millionen Abonnenten ein populärer Youtuber. In seinen Videos mischt Julien Comedy, Musik und auch Tanz. Er gewann mit seinen humoristischen und musikalisch untermalten Videos letztes Jahr den deutschen Webvideopreis. Mit Titeln wie «Ping-Pong Trickshots» oder «Songs in Real Life», aber auch Musikvideo-Parodien über Justin Bieber erreicht der Kölner mit singapurischen Wurzeln Millionen von Klicks.

KSFreakWhatElse

Abonnenten: 2 Millionen
Videoaufrufe: 424 Millionen

Ein weiterer Favorit der Schweizer Jugendlichen ist der Youtuber KSFreakWhatElse. Der Österreicher mit bürgerlichem Namen Marcel Dähne macht Videos in den Bereichen Lifestyle, Unterhaltung in Form von Streichen (Pranks) und Musikvideos. Videos über seine neusten Besitztümer wie Autos und intime Talks über das weibliche Geschlecht gehören zu seinem vielseitigen Repertoire. Oft strapaziert er dabei mit Videotiteln wie «Perverse Fragen auf der Strasse» oder «Die Penis-Weitwurf Challenge» die jugendgerechte Sprache.

PewDiePie

Abonnenten: 54 Millionen
Videoaufrufe: 15,2 Milliarden

Er findet in jeder Top-Liste von Youtube-Stars einen Platz: PewDiePie, bürgerlich Felix Kjellberg. Der Schwede hat mit über 50 Millionen den meistabonnierten Kanal im ganzen Youtube-Universum. Der 27-Jährige lädt Videos hoch, in denen er Computerspiele spielt und seine Reaktionen mit einer Webcam filmt. Die überspitzten Reaktionen beim Spielen werden als Highlights in Videos verpackt. Seine Inhalte werden unter anderem als originell gelobt, aber in einigen Fällen auch als kontrovers aufgenommen. Erst vor kurzem wurde ihm die Partnerschaft mit Disney und Google gekündigt, weil er angeblich antisemitische Inhalte in seinen Videos zeigte. Zu diesem Thema und auch in anderen Fällen nimmt PewDiePie meistens in einem Video Stellung, welches er im gleichnamigen Kanal hochlädt. Mit seinen Videos verdient der Youtube-König jährlich umgerechnet bis zu 16 Millionen Franken. Sein Vermögen schätzt man auf über 30 Millionen Franken.

Gronkh

Abonnenten: 4,5 Millionen
Videoaufrufe: 2,2 Milliarden

Der grösste deutsche Kanal in Sachen Videospiele gehört Gronkh, Erik Range mit bürgerlichem Namen. Der 40-jährige Braunschweiger ist im Vergleich zu anderen Youtube-Stars ein älteres Kaliber, kommt bei den Jungen aber immer noch gut an. Mit über 4,5 Millionen Abonnenten gehört auch er zu den meistabonnierten deutschen Youtubern. Gronkh kommentiert und spielt in seinen Videos Computerspiele von verschiedenen Formaten. Neben seinem Youtube-Kanal hat Gronk auch Erfahrungen in der Computerspielentwicklung, im Synchronsprechen und in der Musik.

Diablox9

Abonnenten: 1,7 Millionen
Videoaufrufe: 245 Millionen

Die Schweizer Führung auf Youtube übernimmt der Walliser Diablox9. Überraschenderweise kommt der grösste Schweizer Youtube-Kanal aus der Romandie. Der 24-jährige Benoît Moreillon macht Videos zu Games, vorwiegend im Shooter-Genre. Ganze 1,7 Millionen Abonnenten kann er vorweisen und ist damit sogar unter den Top 10 in Frankreich. Ein Grossteil seines Publikums stammt sehr wahrscheinlich auch von dort. Er zeichnet Ausschnitte seiner Computerspiele auf, kommentiert und bewertet diese häufig auch nach seinen Kriterien.

Julia Graf

Abonnenten: 798 650
Videoaufrufe: 179 Millionen

Mit ihrem Beauty-Kanal und knapp 800 000 Abonnenten ist die Bernerin Julia Graf die erfolgreichste Youtuberin der Deutschschweiz. Die Doppelbürgerin mit kanadischen Wurzeln nimmt ihre Videos aber auf Englisch auf. Damit will sie ein möglichst breites Publikum erreichen. Ihre Videos reichen von Schmink-Tutorials bis zu Fitness-Tipps. In einem sekundären Kanal mit dem Namen Julia’s Life veröffentlicht sie Videoblogs aus ihrem privaten Leben. Laut eigenen Angaben filmt, schneidet und produziert sie ihre Videos alleine.

Aktuelle Nachrichten