Leserbeitrag
50 Unterkulmer Korbball-Delegierte für Wolhusen

David Hammer
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
5 Bilder
Ersstz Coach U14.JPG Marlis Steiner wurde zwischenzeitlich vom Fan zum Notfall-Coach der U14 umfunktioniert.
03_U14_3-Rang_28-04-2013.jpg U14:vom Korbball STV Unterkulm «Die Chlinschte, die Beschte vo Chulm»
04_U16_1-Rang_28-04-2013.jpg Die U16 UK1 vom Korbball STV Unterkulm - Sieger und erster Turniergewinn Wolhusen 2013.
05U16_3-Rang_28-04-2013.jpg Die U16 UK2 vom Korbball STV Unterkulm - 3. Platz Wolhusen 2013.

Bilder zum Leserbeitrag

29 Spielerinnen, 4 Coaches, 1 Schiedsrichter, 5 Fahrer, 1 Notfalltrainerin und zahlreiche mitgereiste Fans – imposant war der Einmarsch der kampfstarken Unterkulmer Delegation am alljährlichen Korbballturnier im luzernischen Wolhusen.

Mit 4 Mannschaften in den Kategorien U14 / U16 (2 Teams) und Aktive Damen stellte der Korbball STV Unterkulm grosse Erwartungen an das Turnier-Weekend vor Rasen-Saisonbeginn. Nachdem das Wetter heuer schon so einige Turniere ausfallen liess, konnten die harten Trainings-Mühen der Wintermonate nun endlich auch auf dem Spielfeld umgesetzt werden.

U14: «Die Chlinschte, die Beschte vo Chulm»

Mit ihrem kämpferischen Schlachtruf und viel ehrgeizigem Engagement starteten unsere Kleinen ganz Gross ins Turnier und gewannen ihre beiden Auftaktmatches gegen den STV Wolfenschiessen (2:1) und TV Schüpfheim II (2:1). Aufgewärmt und topmotiviert wurden den erfahrenen Teams vom STV Willisau (0:0) und TV Schüpfheim I (2:2) genial zwei Remis abgerungen, welche jedoch einiges an Kraft kosteten, was die jungen Spielerinnen zusehends zeichnete. Alle Kraftreserven ausreizend gingen die letzten Matches gegen den SVKT Menznau (1:4), dem Turnier-Sieger, und den zweitplatzierten Bernerinnen aus Urtenen-Schönbühl (0:2) verloren. Am Ende wurde der riesige Kampfgeist der «Kleinen» mit dem grandiosen 3. Platz belohnt, was auch Marlis Steiner freute, die zwischenzeitlich vom Fan zum Notfall-Coach umfunktioniert worden war.

Packendes Dorfderby in der Finalrunde

Die beiden U16 Teams, zu dreiviertel U14-Spielerinnen, wollten unbedingt an die Erfolge der Innerschweizer Wintermeisterschaft (1. Platz) anknüpfen und überzeugten in ihrer Gruppen-Phase mit meisterlich souveränem Auftritt und einer fast tadellosen Bilanz. Einzig den SUS-Spielerinnen gelang es, Unterkulm1 mit einem 2:3 zu bezwingen und so trafen im ersten Finalspiel die Kulmerinnen im gefürchteten Dorfderby aufeinander, welches Unterkulm1 in einem ungewöhnlich harten und spielstarken Match für sich Entschied. In der zweiten Tagesbegegnung mit Urtenen-Schönbühl wollte Unterkulm1 ganz klar den Sieg und war in der wohl besten Turnier-Partie über weite Teile spielbestimmend, die Bernerinnen jedoch wollten sich nicht geschlagen geben und so resultierte ein faires 4:4 beim Abpfiff. Unterkulm2 hätte mit einem SUS-Sieg Silber nach Hause genommen, doch an SUS gab es kein Vorbeikommen, so mussten die nebenan spielenden Kulmerinnen, durch Punkte-Gleichstand ihre Torbilanz erhöhen, was mit 8:0 gegen Neuendorf gelang und den Turniersieg einbrachte vor Urtenen-Schönbühl. Unterkulm2 wurde mit Bronze belohnt.

Fights in fremden Ligen und Nachwuchs-Teamcoches

Die Aktiven Damen, gerade aus der 2. Liga aufgestiegen, hatten ein kerniges Los gegen die mächtige Konkurrenz der Innerschweizer NLA- und NLB-Teams. Vorweg, es wurden alle Spiele, meist knapp, verloren, doch mit solch hartem Kulmer Widerstand rechnete wohl keiner der Gegner (Sursee 3:4 / Wolfenschiessen 5:8 / Grindel 6:7 / Bachs 3:4 / Escholzmatt 3:5). Grandiose Leistung erbrachten auch die vier, auf doppelter Bühne agierenden Spielerinnen, Bea, Martina, Andrea und Nicole, welche vor und nach ihren Feldspielen noch den Nachwuchs coachten.

Umsetzung Sommermeisterschaft

Jetzt gehts los – die 1. Spielrunde der Kantonalen Jugend Korbballmeisterschaft startet am Samstag 4. Mai 2013 in Möhlin, auch dort werden die Kulmer U14 und U16 Teams zu den Gejagten gehören. Ihren Pokal zu verteidigen und die Schweizermeisterschafts-Qualifikation sind die geforderten Ziele.

Auch bei den Aktiven Damen startet der Sommerdienst am Montag 6. Mai 2013 (1. Liga) mit den ersten beiden Spielen gegen Dottikon und Rohrdorf und Dienstag 7. Mai 2013 (2. Liga) gegen Mandach und Gipf-Oberfrick 2, wobei auch die 1. Liga-Spielerinnen ein ambitioniertes Ziel haben: die Aufstiegsspiele in die NLB.

Obs gelingt, werden wir sehen. Auf alle Fälle bleiben wir dran, denn vom kleinen Unterkulm wird noch viel zu erwarten sein.
Immer Aktuell: www.facebook.com/KorbballUnterkulm

Aktuelle Nachrichten