Leserbeitrag
Abendmahlgottesdienst mit Schulkindern

Erstes Abendmahl der reformierten Kinder der 3. bis 5. Klasse

Drucken

35 Kinder der 3. bis 5. Klasse feierten in der Sebastianskapelle in Hellikon zusammen mit ihren Eltern und Angehörigen am Sonntag ihren ersten Abendmahlsgottesdienst. Die Feier unter der Leitung von Pfarrerin Susanne Michels, Katechetin Ruth Imhof-Moser und Sonja Vogel (Musik) versammelte rund 150 Besucherinnen und Besucher. Die Kinder boten selbst ein buntes Programm mit Liedern, begleitet von einer Band, deren Musiker sie selbst stellten. Das Leitungsteam hatte das Liedprogramm der Kinder aus Zeinigen, Zuzgen, Hellikon und Wegenstetten einstudiert. Darunter das Lied „Ein dickes Dankeschön". Susanne Michels hielt ihre Predigt über die Wüstenwanderung Israels in der Bibliolog-Form, bei welcher die Teilnehmenden sich selbst in eine Person der biblischen Geschichte hineinfühlten und sich zu ihrem Sprecher machten.
Der Gottesdienst wurde zugleich als Erntedankgottesdienst gefeiert, mit Früchten, Brot und Gemüse festlich geschmückt von Mitgliedern der Kirchgemeinde.

Weil der Gottesdienst zeitlich mit dem Zuzger Sporttag (der schnellste Zuzger) in Konkurrenz geriet, erklärten sich die Organisatoren des Sportanlasses bereit, diesen auf den frühen Nachmittag zu verschieben, damit auch die reformierten Schulkinder teilnehmen konnten. (im)

Bild: Die Sebastians-Kapelle in Hellikon war für einmal Ort für einen reformierten Gottesdienst.

Aktuelle Nachrichten