Leserbeitrag
Aktion des Kiwanis Club auf dem Bahnhofplatz

Anlass war eine internationale Kampagne von Kiwanis und UNICEF mit dem Ziel den Starrkrampf auf der Welt zu eliminieren.

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Baden und die Eisenbahn gehören seit der Spanisch Brötli Bahn zusammen. Eine Modell Eisenbahn auf dem unteren Bahnhofplatz liess nun die Augen von hunderten Kindern und Erwachsenen strahlen. Morgens um sieben begann der Kiwanis Club Baden mit dem Aufbau von 200 m Geleise, um neun Uhr war alles bereit und die ersten Kinder stiegen auf die 5 Zoll Wägen der Gartenbahn. Runde um Runde, Stunde um Stunde fuhren die Lokomotivführerin und die drei Lokomotivführer der Parkbahn Königsfelden. Eine Pause wurde nicht gemacht, schliesslich standen die Kinder ja Schlange. Anlass war eine internationale Kampagne von Kiwanis und UNICEF mit dem Ziel den Starrkrampf auf der Welt zu eliminieren. Die nächsten vier Jahre sammeln sie für die Finanzierung von Starrkrampf-Impfstoff.
Für fünf Franken, können drei Frauen mit ihren Neugeborenen für immer vor Starrkrampf geschützt werden. Einfach so auf die Strasse zu stehen und zu sammeln ist nicht das Ding des Kiwanis Clubs Baden. Den Kindern etwas bieten und mit den Erwachsenen ins Gespräch kommen, war das Ziel. Die Sonne unterstütze unser Vorhaben, schien sie doch genau zwischen 9 und 17.00. So kamen bei Wurst und Brot, Wein und Bier 4800 Fr. an Spenden zusammen. Somit können fast 1000 Frauen mit ihren Neugeborenen vor Starrkrampf geschützt werden. Ein Grund nächstes Jahr wieder eine Bahn auf dem unteren Bahnhofplatz aufzustellen. Die Kinder und die Erwachsenen haben uns das Versprechen abgenommen. (gkr)

Aktuelle Nachrichten