Leserbeitrag
Alt-Gemeindeammänner-Treffen des Bezirkes Lenzburg

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Zum diesem traditionellen Treffen lud Alt-Gemeindeammann Bruno Thut die Mitglieder der Vereinigung nach Seengen ein. Eine stattliche Zahl von 35 interessierten, älteren Damen und Herren wurden von Alt-Gemeindeammann Hans Sandmeier herzlich willkommen geheissen.

Auf dem Programm stand der Besuch und die Besichtigung des Familienbetriebes Mühle Häusermann im Oberdorf. Die 3 Gruppen erhielten durch die aktuellen Betreiber Matthias und Thomas Häusermann eine spannende, umfangreiche Führung durch den Produktionsbetrieb. Erstaunlicherweise wird in der Mühle nur Getreide aus der Region veredelt! Die gesamte Produktion von ca.8’000 Tonnen Getreide pro Jahr wird in zwei Hälften aufgeteilt, die eine Hälfte für die Nahrungsmittelkette, die andere für die Futtermittel-Produktion. Im angegliederten Verkaufsladen wird eine vielfältige, anspre-chende Produkte-Palette zum Verkauf angeboten.

Die illustere Gästeschar durfte anschliessend einen in grosszügiger Art und Weise gespendeten, reichlichen Apéro geniessen.

Nach „getaner Arbeit“ dislozierte man ins Restaurant „Rebstock“. Während des Nachtessens stellte der amtierende Gemeindeammann Jörg Bruder seine Gemeinde vor und wies auf einige aktuelle Probleme hin, welche die Gemeinde zu bewältigen hat, wie zum Beispiel die Erstellung des Parkplatzes beim Brestenberg, welcher nach der Sanierung gebührenpflichtig werden wird oder die Erschliessung von Bauland in der Dorfmitte beim Bären. Den Ausführungen konnte man entnehmen, dass Seengen zur Zeit schuldenfrei ist, jedoch einem stetigen Wachstum entgegensieht, was in Zukunft zu weiteren Investitionen führen wird.

Beim schmackhaften Essen wurde noch rege diskutiert und man freut sich bereits auf das nächste Treffen, welches 2015 in Staufen stattfinden wird.

Rolf Bachmann

Aktuelle Nachrichten