Leserbeitrag
Auftakt zur «Woche der Wahrheit»!

Lukas Wernli
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Foto Wagner, Siglistorf

Das NLA-Team des HSC Suhr Aarau nimmt die finale Woche der regulären Saison bzw. Abstiegsrunde 2014/15 in Angriff: Am Mittwoch, 15. April 2015 gastiert es dabei um 19.30 Uhr beim BSV Bern Muri in der Mooshalle Gümligen - HOPP HSC!

Partie im Livestream auf www.handballtv.ch zu sehen!
Die Partie zwischen dem BSV Bern Muri und dem HSC Suhr Aarau wird per Livestream via www.handballtv.ch ausgestrahlt - dies für all jene, die es leider nicht nach Gümligen schaffen - wir zählen auch auf eure gedrückten Daumen vor den Bildschirmen und danken herzlich für die Unterstützung!

Die Ausgangslage könnte dabei dramatischer kaum sein: Nach den beiden Heimsiegen gegen Gossau und die Lakers beträgt der Abstand zum Barrageplatz neun und damit zu den Stäfnern wieder lediglich ein mikriges Pünktchen, während Gossau ausserdem lediglich noch drei Punkte (bzw. zwei Punkte gegenüber den Lakers) entfernt liegt und sich beide Kontrahenten im gleichzeitigen Direktduell am Mittwoch in irgendeiner Form Punkte abnehmen werden.

Bei noch maximal je vier zu gewinnenden Punkten ist so noch alles möglich, vom direkten Abstieg über die Barrage bis hin zum direkten Ligaerhalt. Beispielsweise würden zwei HSC-Siege bei gleichzeitig zwei Gossauer-Niederlagen den direkten Ligaerhalt bedeuten.

Allerdings ist unser NLA-Team, Idealfall hin oder her, dabei in allen Konstellationen auf Schützen- und/oder Mithilfe angewiesen, startet trotz Aufschwung und Zuversicht aus der letzten und damit schwierigsten Position in die alles entscheidende «Woche der Wahrheit» und gastiert dabei zunächst ausgerechnet bei jenem Team, gegen das seit 2007 kein Sieg mehr gelang.

Der BSV Bern Muri schwächelte zuletzt bzw. zum Ende der Saison hin jedoch immer mehr, erlitt gar die erste Abstiegsrunden-Niederlage überhaupt (28:29 gegen Gossau) und rettete in Stäfa noch ein glückliches Unentschieden (29:29) über die Zeit. Es scheint als liege der Fokus der Berner, die bereits früh den Ligaerhalt sicherstellten und dabei stets unangefochten als Leader der Abstiegsrunde fungierten (sowie bis zuletzt fungieren werden), bereits etwas auf dem Final4-Turnier um den Schweizer Cup anfangs Mai in Olten und als wären sie am Mittwoch zu packen, sofern der HSC Suhr Aarau seinerseits an die beiden zuletzt realisierten, eindrücklichen Lebenszeichen anknüpft.

Der Fokus liegt dabei bei allen Beteiligten auf dem Spielfeld, dem eigens Beeinflussbaren sowie somit ausschliesslich auf dem Mittwoch. Weiter vorauszuschauen oder zu denken macht keinen Sinn. Es gilt das eigene Spiel zu spielen und zu gewinnen, das Resultat der Partie in Gossau abzuwarten und sich dann in Gewissheit einer etwas klareren Ausgangslage neu zu fokussieren.

Über zehn lange Monate befinden wir uns dabei bereits auf der gemeinsamen Mission «Ligaerhalt», haben Höhen und Tiefen erlebt und füreianander sowie miteinander gekämpft. Und so nehmen wir die weiteren beiden, finalen Entscheidungs- und Schicksalsspiele gemeinsam und voller Zuversicht in Angriff - «Volle Kraft voraus, HSC!».

All unseren Fans und damit unserer grossen HSC-Familie gebührt dabei ein herzliches DANKE für die stets tatkräftige und lautstarke Unterstützung, auf die wir auch in Gümligen wieder zählen - HOPP HSC!

Aktuelle Nachrichten