Leserbeitrag
Ausflug der FDP-Ortspartei Zeiningen

Fabienne Schmid
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Wer ist und was macht die Trinamo AG?

Eine äusserst interessante und aufschlussreiche Führung des Betriebes in Möhlin vom Freitag 22.11.2013 gab Aufschluss darüber. Der zuständige Verantwortliche für Möhlin, Markus Kaiser, führte durch den Betrieb und stellte die Trinamo AG im Detail vor.

Die Vision des Unternehmens ist die Integration und Reintegration von Menschen, insbesondere von Erwerbslosen und psychisch Behinderten, in den Arbeitsmarkt.

Bei den rund 600 Teilnehmenden handelt es sich um Asylbewerbende, erwerblose Erwachsene und Jugendliche, geschützte Arbeitsplätze (Behinderte), IV Massnahmen und Sozialempfangende.

Die Trinamo AG ist an folgenden 5 Standorten vertreten: Aarau (Hauptsitz), Baden, Möhlin, Wettingen und Wohlen und beschäftigt rund 130 vollangestellte Mitarbeiter-Innen. Das Unternehmen erbringt eine umfangreiche Palette an Dienstleistungen so u.a. Handwerksbetriebe, Recycling, Wäscherei, Restauration (Kantine, Führen von Schwimmbädern), usw. Zu den Vertragpartnern gehören kantonale- und Verbandsinstitutionen wie auch private Auftraggeber.

Eine äusserst vielseitige Palette, die punkto Personaleinsatz und Integration der 600 Teilnehmenden eine flexible und unbürokratische Vorgehensweise erfordert.

Betrieb Möhlin

Der Betrieb in Möhlin ist primär auf Recycling ausgerichtet. Hier werden Elektro- und Elektronikgeräte wie z.B. Computer, TV-Apparate und dergleichen ausgeschlachtet. Ein grosser Anteil der sortierten Bestandteile können wieder für den Produktionszyklus verwendet werden und nur ein kleiner Rest muss endgültig entsorgt werden. Ausserdem werden Feuerlöscher gewartet und die betriebseigene Schlosserei führt auch Aufträge für andere Unternehmen oder Private aus.

Ein interessanter Abend fand mit einem Apéro seinen Abschluss.

Peter Taufer

Aktuelle Nachrichten