Leserbeitrag
Baden feiert den Tag der Musik

Erich Eder
Drucken
4 Bilder
Pop Night der Musikschule Region Baden

Anlässlich des nationalen Tages der Musik wurde am vergangenen Samstag in Baden und Umgebung von früh bis spät musiziert, und das auf überaus vielfältige Weise. Die Musikschule Region Baden und die Jugendmusik Allegro Region Baden boten ein buntes und abwechslungsreiches Gemeinschaftsprogramm.

Der Wettergott meinte es offenbar gut mit den Musizierenden, denn zum ersten Mal seit längerer Zeit durfte man sich wieder einmal an ein paar Sonnenstrahlen erfreuen. So präsentierte die Jugendmusik ein unterhaltsames Platzkonzert auf dem Bahnhofplatz. Anschliessend musizierten ein Harfenensemble, eine Djembégruppe und ein Perkussionsensemble der Musikschule Region Baden in der Badstrasse. Viele Passanten liessen sich gerne von ihren Wochenendeinkäufen ablenken und spendeten den jungen Musikern verdienten Beifall.

Am Nachmittag war in der Villa Burghalde ein Klavierkonzert unter dem Motto „Auswendig“ zu hören. Es spielten Schülerinnen und Schüler der Klavierklassen von Karin Erni Dittli und Charlotte Stettler Buschor.

Am Abend schliesslich lud die Musikschule zur Rock und Pop Night in die Aula des Schulhauses Unterboden nach Nussbaumen. Dort zeigten die Schülerinnen und Schüler mit beeindruckenden Beiträgen, dass man sich in der Musikschule nicht nur mit klassischer Literatur beschäftigt. Zu hören waren Songs vom Klavier – Ragtime bis zum Rap von Wiz Khalifa, vom Phantom der Oper bis zu ACDC.

Der alljährlich durchgeführte Tag der Musik geht zurück auf eine Initiative des Schweizer Musikrates. Diesem gehören 52 Institutionen des Musikbereichs an, die sich die politische Interessenvertretung für Musik auf nationaler Ebene zum Ziel gesetzt haben.

Aktuelle Nachrichten