Leserbeitrag
Beschwerde beim Preisüberwacher

Fabienne Schmid
Drucken
Teilen

Die Teuerung in der Schweiz zum Vorjahresmonat beträgt zurzeit -4% - eine Minus-Teuerung.

Die Gemeinde Wettingen will die Gemeinde-Steuern für 2013 um 3% erhöhen. Diese neuerliche Erhöhung bedeutet

eine Erhöhung von total 5%

innert 2 Jahren. Die Gemeinde kann sparen, muss sparen. Auf alle Luxuslösungen muss verzichtet werden. Ich denke z.B. an die sehr teuren „Auframpungen“ (= Rampen) bei Strassen-Einmündungen usw. Diese sind sehr teuer – Farbmarkierung sind besser sichtbar und kosten trotzdem nur einen Bruchteil.

Ich fordere als Vice-Präsident der Auto-Partei Aargau und ehem. Präsident der Auto-Partei Schweiz die Bürger auf, in Sachen Budget 2013 ein NEIN in die Urne zu werfen.

Ich habe heute in Sachen Erhöhungen der Gemeindesteuern in Wettingen Beschwerde beim Preisüberwacher eingereicht.

Peter Commarmot

Vice-Präsident Auto-Partei Aargau

Aktuelle Nachrichten