Leserbeitrag
BESJ Kirchleerau im Lager

Im Nimmerland treffen die Kinder auf Peter Pan und andere fantastische Figuren.

Drucken
Teilen

Am Samstag dem 3. Juli, machte sich die BESJ Jungschar Kirchleerau auf den Weg ins Nimmerland. Die 34 Kinder wurden in 3 Gruppen aufgeteilt um in dieses Abenteuer zu starten. Waldläufer, Indianer und Piraten mit ihren Anführern Peter Pan, Häuptling Starker Adler und Captain James Hook geniessen das wunderschöne Wetter auf dem Lagerplatz in Inwil LU. Kleine Sticheleien zwischen den verschiedenen Gruppen, die sich die Insel teilen führen zu spontanen Schnitzeljagden und Wettkämpfen. Der nahegelegene Bach und die von den Eltern gesponserten Glacés sorgen für eine willkommene Abkühlung vom heissen Wetter. Der Bach sorgt sowohl für Sauberkeit als auch für riesigen Spass. Viele wilde, lustige und interessante Spiele im Wald und der näheren Umgebung stehen nebst Liedern am Lagerfeuer und gemütlichem Lagerleben auf dem Programm. Das Highlight war die 2 tägige Wanderung mit einer Übernachtung im Wald. Der Grund für die Reise war, dass unser Wecker, der uns ewig Kind bleiben lässt, von den Dieben gestohlen wurde und wir ihn zurückholen wollten. Da sich die Gruppen zuerst selber verdächtigten kam es zu einem spannenden Nachtspiel. Die Gruppen spionierten sich gegenseitig aus und überwachten ihr eigenes Lager. Anschleichen wie die Indianer bis spät in die Nacht stand auf dem Programm. Am Morgen fanden wir den Wecker jedoch an einem anderen Ort und fanden heraus, dass niemand von unserem Lager den Wecker gestohlen hat, sondern dass es tatsächlich die hinterlistigen Diebe gewesen sind. Am nächsten Tag kam es zu einem nächtlichen, actionreichen Angriff dieser Erzfeinde, den wir aber erfolgreich abwehren konnten. Den Wecker konnten sie uns dieses Mal nicht mehr wegnehmen. Während des Lagers sorgt die Küche für das beste Essen in ganz Nimmerland, wenn nicht sogar auf der ganzen Welt.

Der Lagerrückblick für unser Sommerlager findet am 22. August 2010 um 9.30 Uhr in der Chrischona-Kapelle Kirchleerau statt.

Geschrieben von: Sandra Marbach, Katja Burgherr

Aktuelle Nachrichten