Leserbeitrag
Chlausenhock der Wandergruppe Seeblick

Hansruedi Heiniger
Merken
Drucken
Teilen

An 18 Mittwochnachmittagen war die Wandergruppe in der Umgebung von Aeschi unterwegs, durchschnittlich haben 22 Personen an den Wanderungen mitgemacht. Warmes und schönes Wetter war mehrheitlich ein angenehmer Begleiter, nur die Osterwanderung musste wegen Schneegestöber abgekürzt werden. Zum Jahresprogramm gehörte auch ein Tagesausflug, dieser führte auf den Freiämter Hausberg „Horben“ sowie zum zweiten Mal das gemeinsame Bräteln mit der Etziker Wandergruppe.

Traditionell endet das Wanderjahr mit dem Chlausenhock im Aescher Hornusserhaus. 42 Personen freuten sich nach dem Mittagessen über den Besuch des Nikolaus, dieser war echt begeistert über die sehr gute Teilnahme an allen Anlässen.

Rodolf Sommer durfte für diesen Auftritt und seinen Einsatz während des ganzen Jahres verdienten Applaus entgegennehmen. Dankend vernahmen alle, dass er auch 2018 noch einmal wandernd und organisatorisch „vorangehen“ wird.

Hansruedi Heini