Leserbeitrag
Claire Burger ist neue Jasskönigin

Ilona Scherer
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag
7 Bilder
Jassmeisterschaft Freienwil Gute Stimmung am Tisch von Ex-Jasskönigin Yvonne Wyss (2. v.l.) und der Drittplatzierten Elsbeth Suter (rechts). Christoph Burri (ganz links) war sogar extra aus dem Bündnerland angereist.
Jassmeisterschaft Freienwil Dieser Früchtekorb, vom Dorfladen zusammengestellt, gehört jetzt ebenfalls der neuen Jasskönigin. Zu gewinnen gab es auch weitere Leckereien von Produzenten aus dem Dorf.
Jassmeisterschaft Freienwil Volle Konzentration bei Einwohnervereins-Präsident Hanspeter Steinmann (gelber Pullover) und seiner Jass-Runde.
Jassmeisterschaft Freienwil Früh übt sich: Auch Kinder schauten den Erwachsenen gespannt beim Jassen über die Schulter.
Jassmeisterschaft Freienwil Zufriedene Organisatoren: Hanspeter Geissmann und Urs Wyss vom Einwohnerverein.
Jassmeisterschaft Freienwil Auch Vizeammann Martin Burger (rechts) ist jedes Jahr dabei.

Bilder zum Leserbeitrag

Das Jassfieber hat das Dorf spätestens 2008 ergriffen, als Freienwil beim «Donnschtig-Jass» einen Auftritt im Schweizer Fernsehen hatte. Damals vertraten Yvonne Wyss (vor Ort) und Toni Burger (am Telefon) die Gemeinde beim Duell in Wiedlisbach BE, das leider verloren ging. Doch immerhin wurde die Idee, eine Freienwiler Jassmeisterschaft einzuführen, im Einwohnerverein geboren. Yvonne Wyss gewann die beiden letzten Austragungen 2012 und 2013.

Am vergangenen Freitagabend kam es jedoch im Restaurant Weisser Wind zu einer Wachablösung. Claire Burger gewann überlegen; in drei von fünf Schieber-Runden führte die passionierte Kartenspielerin die Rangliste an. Titelverteidigerin Yvonne Suter musste sich mit Rang 6 begnügen.

Claire Burger erklärte ihre erfolgreiche Taktik so: «Ich habe ab und zu ein bisschen auf Risiko gespielt. Dazu kam natürlich Glück – und gute Partner, mit denen das Zusammenspiel funktionierte.» Vor allem aber freute sich die neue Jasskönigin, einen schönen Abend in guter Gesellschaft verbracht «und den Kopf beschäftigt zu haben». Als Preis wählte sie einen üppigen Fresskorb vom Dorfladen. Zudem darf Claire Burger den Wanderpokal bis zur nächsten Austragung behalten.

Die Siegerin distanzierte den zweitplatzierten Marcel Durizzo um fast 100 Punkte. Der Besitzer des Spezialitätengeschäftes «Chäsegge» in Baden wohnt erst seit wenigen Wochen im Dorf und führte sich mit diesem Achtungserfolg gut ein. Die Dritte, Elsbeth Suter, musste sich nur knapp um drei Zähler von Marcel Durizzo geschlagen geben.

Insgesamt nahmen an der vierten Freienwiler Jassmeisterschaft 20 Jass-Begeisterte teil. Die Meisterschaft fand im Rahmen der Veranstaltungsreihe «Kultur im Saal» im 1. Stock des wiedereröffneten Restaurants Weisser Wind statt. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt: Die Betreiber-Crew servierte Gemüsesuppe mit Siedfleisch und Wähen. Im Restaurant liess die muntere Gesellschaft den Abend schliesslich auch ausklingen.

Ob Claire Burger ihren Titel nächstes Jahr wieder im Weissen Wind verteidigen kann, steht noch nicht fest. Das Gebäude soll saniert werden; die Genossenschaft plant derzeit den Umbau.

Informationen und Kontakt: www.weisserwindfreienwil.ch

Die ersten Zehn:

  • Claire Burger, 3051 Punkte
  • Marcel Durizzo, 2833
  • Elsbeth Suter, 2830
  • Werner Näf, 2808
  • Werner Suter, 2752
  • Yvonne Wyss, 2748
  • Urs Hauser, 2731
  • Stephan Erne, 2712
  • Urs Rey, 2657
  • Christoph Burri, 2628

Aktuelle Nachrichten