Leserbeitrag
Clean-Up-Day 2014 in Untersiggenthal

Sibylle Kienbaum
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag
3 Bilder
2 Engagierter QV Bauhalde/Schiffmühle
3 Die Strassen sind nun sauber, Prost!

Bilder zum Leserbeitrag

Untersiggenthal konnte am Clean-Up-Day vom 13. September 2014 dank rund 50 Freiwilliger mitmachen. Organisiert von der Kommission für Entsorgung und Umwelt und unterstützt vom Werkdienst der Gemeinde schwärmte die Helferschar aus den Quartiervereinen Niederwies, Breitenstein, Bauhalde/Schiffmühle und Au/Ennetturgi in die Quartiere aus. Ausgerüstet mit Greifzangen, Handschuhen und Kehrichtsäcken befreiten sie Strassenränder, Wege und Borte von allerlei Unrat.

Beim mühseligen Zusammenklauben unzähliger Zigarettenstummel blieb den Helfern Zeit, über Littering - das unbedachte oder absichtliche Fallen- und Liegenlassen von Abfall unterwegs - zu diskutieren. Wie kommt es, dass viele Durstige ihre ausgetrunkene oder auch noch halb volle Petflasche einfach liegen lassen oder in Wiesen, Bäche und Äcker kicken? Besonders für öffentlichen Grund scheinen viele Personen kein Verantwortungsgefühl zu haben. Littering verschandelt aber nicht nur die Umwelt, sondern kann Tiere töten, wenn diese den Abfall fressen. Auch mag stimmen, dass Red Bull Flügel verleiht; schade nur, dass die leere Alu-Dose nach dem Genuss des Energie liefernden Drinks dann häufig alleine auf der Erde zurückgelassen wird!

Nach getaner Arbeit wurden die Freiwilligen im Werkhof Untersiggenthal mit Bratwurst und Brot belohnt. Gemeinderätin Therese Engel Hitz bedankte sich herzlich für den tatkräftigen Einsatz.

Sibylle Kienbaum, Kommission für Entsorgung und Umwelt

Aktuelle Nachrichten