Leserbeitrag
CVP in alten Gemäuern mit Quellstock: Bäderhotel Schwanen

Claudio Arnold
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
3 Bilder
Quellstock im UG
Speisesaal gross

Bilder zum Leserbeitrag

Die beiden Ortsparteien der CVP Baden und Ennetbaden liessen es sich nicht nehmen, anlässlich einer Führung durch das altehrwürdige Bäderhotel Schwanen in Ennetbaden, sich über die Geschichte und den aktuellen Stand vor Ort zu orientieren.

Der "Hausherr" und Grossratskandidat Claudio Arnold liess die Besucher eintauchen in die Geschichte und führte in einem Rundgang durch die altehrwürdigen Gemäuer. Bewundert wurden die gut erhaltenen Deckenmalereien wie auch der imposante Quellenstock im Kellergeschoss.

Nach rund 10 Jahren Projektentwicklungsarbeit durch Gähler und Partner AG wird dem ehemaligen Bäderhotel Schwanen wieder neues Leben eingehaucht. Der Schwanen bleibt als markantes Gebäude am Limmatknie erhalten - wird aber in neuem Glanz erstrahlen. Innen wird er komplett umgebaut und einer modernen Hotel- & Büronutzung zugeführt. Im rückwärtigen Teil werden attraktive Wohnungen entstehen. Illustriert wurden die Ausführungen anhand der eingereichten Baubewilligungspläne und Visualisierungen.

Den zweiten Teil des Abends verbrachte die Gesellschaft in der Spitaltrotte in Ennetbaden. Nach einer kundigen Führung durch Michael Wetzel verweilten die Gäste im Trottstübli und debattierten über Vergangenes und Zukünftiges.

Aktuelle Nachrichten