Leserbeitrag
Doppelte Premiere an der Laufenburger Kreisschule

Patrick Haller
Merken
Drucken
Teilen
4 Bilder
KSRL-Abschlussfeier (Sek/Real) Schulleiter Siegbert Jäckle bei seiner Rede an der diesjährigen Abschlussfeier
KSRL-Abschlussfeier (Sek/Real) Auch der Lehrerchor stand an der diesjährigen Abschlussfeier im Einsatz
KSRL-Abschlussfeier (Sek/Real) Strahlende Gesichter bei den Jugendlichen an der Abschlussfeier (10 Jahre KSRL)

An der diesjährigen Abschlussfeier der Sek-/Realklassen an der Kreisschule Regio Laufenburg (KSRL) galt es gleich zwei Premieren zu feiern. So wurden alle Schulabgängerinnen und Schulabgänger aufgrund der Zusammenlegung aller früheren Schulstandorte zum ersten Mal zur gleichen Zeit und am selben Ort ausgezeichnet. Dies führte wiederum dazu, dass dafür erstmalig die Laufenburger Stadthalle für den Anlass beansprucht wurde, da die rund 400 geladenen Gäste kaum mehr Platz in der Aula des Schulhauses Blauen gefunden hätten.

Eröffnet wurde die stimmige KSRL-Abschlussfeier mit einem Auftritt der Lehrerband, welche ihr Können im Laufe des Abends mehrfach unter Beweis stellte, und dem Event - zusammen mit dem ebenfalls auftretenden Lehrerchor - eine besondere musikalische Note verlieh. Die beiden Schulabgänger Maurice Kreider und Fränzi Batke führten charmant und souverän durch den kurzweiligen Abend und auch Siegbert Jäckle, Schulleiter der Kreisschule Regio Laufenburg, liess es sich nicht nehmen, die Gäste herzlich willkommen zu heissen und ein paar Worte zum zehnjährigen Bestehen der KSRL zu verlieren. Letzteres war exakt eine Woche zuvor ebenfalls in der neuen Stadthalle gefeiert worden.

Die feierliche Übergabe der Abschlusszeugnisse an die 59 Lernenden, die die Kreisschule nach vier ereignisreichen Jahren verlassen werden, wurde von den vier Klassenlehrpersonen Andreas Stritt (4. Sek a), Silvia Meier (4. Sek b), Maya Egger (4. Real a) und Bea Ackermann (4. Real b) vorgenommen. Dabei liessen die Jugendlichen auch durchblicken, wie es beruflich oder schulisch weitergehen wird. Mit einer einfallsreichen und mitreissenden "Macarena"-Darbietung der Abschlussklassen - unterstützt von einem begeisterten Publikum - wurde der offizielle Teil beendet und zum Apéro an diesem angenehmen Sommerabend eingeladen.