Leserbeitrag
Eindrückliche Schulschlussfeier der Primarschule

Drucken
Teilen

Mit dem Song "Horizont" von Udo Lindenberg eröffnete der Schülerchor der Primarschule Laupersdorf (Leitung: Michèle Ackermann) in der mit rund 400 Personen vollbesetzten Mehrzweckhalle Kreuzacker die diesjährige Schulschlussfeier. Den Chor begleiteten Lehrer David Egger (E-Piano) sowie die Schüler Raphael von Wartburg (Bassgitarre) und Timon Künzli (Schlagzeug). Schulleiterin Silvia Wilms-Steiner begrüsste alle und liess das vergangene Schuljahr unter dem Jahresmotto "Mir forsche" Revue passieren. Eine Multivisionsshow, zusammengestellt von Martina Meier und Melanie Tschumi, vermittelte Impressionen von der Projektwoche "Mir forsche". In altersgemischten Gruppen vom Kindergarten bis zur 6. Klasse erlebten die Kinder ein spannendes Programm. Jeden Morgen begrüsste Professor "Gütterli", alias Lehrer David Egger, die grosse Kinderschar in der Turnhalle, um mit ihnen zu experimentieren und zu musizieren. In der Rolle von Professoren leiteten im Anschluss die älteren Schülerinnen und Schüler (5./6. Klasse) die jüngeren Kinder zum Forschen und Experimentieren an. Im MobiLab der Fachhochschule Nordwestschweiz, das auf dem Schulhausplatz stand, führten die 4. bis 6. Klässler wissenschaftliche Experimente durch. Eingehend befassten sich die Schülerinnen und Schüler auch mit ihrem teils ausgewählten Forschungsthema Elektrizität, Technik oder Sinneswahrnehmung (4. bis 6. Klasse), die fünf Sinne, Wetter oder Energie (2./3. Klasse) sowie Wasser, Magnetismus, Licht und Barfussweg (Kindergarten bis 2.Klasse). Einen unvergesslichen Abschluss der Projektwoche bot der berühmt- berüchtigte Professor "bummbastic" mit seiner Show. Jürg Hänni, Präsident der Fachkommission Schule, wies auf die Externe Schulevaluation (ESE) hin, die im August 2018 stattfand und er bemerkte, dass nach dem umfassenden Bericht des Expertenteams alle Ampeln auf Grün stehen und die Schule Laupersdorf vortrefflich abgeschlossen habe. Begleitet von Lehrer André Ackermann auf der Gitarre sangen die Schülerinnen und Schüler des Kindergartens und der Unterstufe das Lied "Musig im Härz". Klassenlehrer Ruedi Berger verabschiedete seine Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse aus der Primarschule und wünschte ihnen in der Oberstufe viel Erfolg. Sie warteten auch mit Produktionen auf, so boten sie einen coolen Dance, ein Rhythmusstück auf Hohl-Schlagstäben und ein volkstümliches Stück mit Schwizerörgeli, Chlefelen und Bäsele (Bild oben). Von diesem urchigen Stück verlangte das begeisterte Publikum eine Zugabe.

Langjährig tätige Lehrpersonen verabschiedet

Schulleiterin Silvia Wilms - Steiner verabschiedete die langjährige in Laupersdorf wirkenden Lehrpersonen Rudolf Schnyder (42 Dienstjahre, wovon 40 Jahre in Laupersdorf) und Regula Bader-Borer (27 Dienstjahre), die beide in Pension gehen sowie David Egger (5 Jahre in Laupersdorf), der an die Schule Recherswil wechselt, Monika Minder (Fachlehrkraft Französisch), Ursula Leimer und Elisabeth Hunzinger (beide Fachlehrkräfte Religion). Geehrt wurden Simone Allemann (25 Dienstjahre) und Denise Wyss (20 Dienstjahre). Zum Schluss der eindrücklichen Schulschlussfeier sangen alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam den Joe Cocker-Song "Up Where We Belong" und spielten die Melodie auch auf der Mundharmonika. Im gemütlichen Vorhof des Gemeindezentrums luden der prächtige Sommerabend, Grillwürste, feine Kuchen und kühle Getränke zum Verweilen ein.

Aktuelle Nachrichten