Leserbeitrag
Familienbrunch der CVP Bezirk Lenzburg mit Ruth Humbel und Nationalratskandidaten

Marcel Siegrist
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Am Sonntag, 7. Juni 2015 trafen sich über 30 Personen der CVP aus dem Bezirk Lenzburg zum Familienbrunch in der Waldhütte Seon. Dank sommerlichen Temperaturen konnte das reichhaltige Buffett draussen genossen werden.
2015 ist das Jahr der National- und Ständeratswahlen. So waren neben Ruth Humbel als „Stammgast“ die Kandidatin Sabine Sutter-Suter (Lenzburg), und die Kandidaten Ralf Bucher (Wohlen) und Alexander Vaida (Würenlingen) anwesend.

Wie jedes Jahr berichtete die Nationalrätin Ruth Humbel aus dem politischen Alltag und der laufenden Session. Dieses Jahr waren dies Anmerkungen zum „bürgerlichen Schulterschluss“, zur „Affaire Markwalder“ oder natürlich zu Sachgeschäften wie dem neuen Finanzausgleich oder generell der finanziellen Situation des Bundes. Anschaulich zeigte Ruth Humbel auf, dass viele Lösungen zuerst sorgfältig auf ihre Wirkungen und Folgen überprüft werden müssen, bevor sie in Kraft gesetzt werden. Beispielsweise hätte eine Aenderung bei der Meldung von Mitarbeitern an die AHV-Ausgleichskasse zu Vereinfachungen bei Arbeitgebern geführt, auf der anderen Seite aber hätten Kontrollen auf Baustellen keinen Sinn mehr gemacht, da ja auf die Meldung Ende Jahr verwiesen werden kann.

Die Nationalratskandidatin Sabine Sutter-Suter musste sich kaum mehr vorstellen, ist sie im Bezirk doch wohlbekannt. Ihr ist es wichtig, möglichst viele Menschen im Wahlkampf persönlich zu erreichen und über ihre politischen Schwerpunkt-Themen Familie, Altersvorsorge und Verkehr zu informieren.

Der Nationalratskandidat Ralf Bucher aus Wohlen ist als bisheriger Grossrat auch kein Unbekannter. Als ausgebildeter Landwirt liegt auf der Hand, dass er sich für die Landwirtschaft einsetzt. Dazu sind „Energie“ und als ehemaliger Ringer „Sport“ seine weiteren Themen.

Der Nationalratskandidat Alexander Vaida aus Würenlingen hat sich vorgenommen, die „Schweizer mit Migrationshintergrund“ für Politik zu begeistern. Er selber hat rumänische Wurzeln und kennt die Situation aus eigener Erfahrung.

Die Präsidentin der CVP Bezirk Lenzburg, Trudi Huonder, bedankte sich zum Abschluss herzlich bei allen Referentinnen und Referenten für ihre kompetent und sympathisch vorgetragenen Ausführungen, und überreichte Ihnen Energieriegel für den bevorstehenden Wahlkampf.
Ein grosser Dank geht an alle fleissigen Helferinnen und Helfer, ohne die der Anlass nicht möglich wäre. Herbert Marchesi

Aktuelle Nachrichten