Leserbeitrag
Generalversammlung CVP Neuenhof

Fabienne Schmid
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Präsident Ueli Rothenfluh begrüsste 25 Mitglieder und eine Delegation der CVP Spreitenbach sowie den Gast-Referenten Gemeindeammann und Grossrat Dr. Markus Dieth aus Wettingen zur 84. Generalversammlung im Pfarreiheim Neuenhof. Den ordentlichen Traktanden wie Protokoll, Jahresbericht, Jahresrechnung und Bilanz 2013 wurden diskussionslos zugestimmt. Bei den Mutationen gab es nebst Aus- und Eintritten den im letzten Vereinsjahr verstorbenen Mitgliedern Willi Näf (101 Jahre alt), Josef Schibli-Oldani (CVP-Präsident von 1977 bis 1981) und Karl Flück (Präsident von 1981 bis 1987) zu gedenken. Beim Traktandum Gemeindewahlen informierte Daniel Schibli über die Gesamterneuerungswahlen vom 22.September. Beim Jahresprogramm 2013 wurde über die Aktivitäten informiert, so werden neben den Parteiversammlungen vom 5.6. und 6.11. neu ein Familienfest am 17.August beim Waldhaus durchgeführt – eine Wiederaufnahme des Waldfestes aus früheren Jahren. Dieses Waldfest „light“ richtet sich vor allem an junge Familien mit Kindern. Natürlich fehlt auch das traditionelle Herbstfest am Samstag 26. Oktober nicht im Jahresprogramm der CVP Neuenhof.

Unter Verschiedenem dankte der Präsident dem nach 9 Jahren aus dem Gemeinderat zurückgetretenen Daniel Schibli. Von 2004 bis Ende 2012 hat Schibli für die Gemeinde Neuenhof unermüdlich und mit grossem Einsatz gearbeitet. Vieles hat er in seinen beiden betreuten Ressorts (Soziales und Gemeindewerke, Sicherheit usw.) in die Wege geleitet und zum Abschluss oder zur Abstimmung durch die Gemeindeversammlung gebracht. Als Dankeschön für seine für die Gemeinde Neuenhof geleisteten Dienste durfte Daniel Schibli vom Präsidenten ein Präsent und den grossen Applaus der Versammlung entgegennehmen.

Nach dem offiziellen Teil konnte Dr. Markus Dieth, Gemeindeammann von Wettingen, Grossrat und Präsident der Regionalplanungsgruppe Baden Regio das Publikum mit einem spannenden Referat mit dem aktuellen Thema „Baden Regio – eine Region mit Zukunft – Neuenhof ist Teil dieser Zukunft“ fesseln. Gerade weil die Finanzsorgen unserer Gemeinde nicht hausgemacht (sprich: selbstverursacht) sind und durch (zur Zeit noch) unbeeinflussbare Faktoren verursacht werden, durften wir zur Kenntnis nehmen, dass Neuenhof Teil des Entwicklungsgebietes Limmattal – Baden ist und bleibt.

Mit dem schon traditionellen Imbiss begann der gemütliche Teil der Versammlung.

Ueli Rothenfluh aus Neuenhof

Aktuelle Nachrichten