Leserbeitrag
Generalversammlung des Frauenvereins Boswil-Kallern

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen
3 Bilder

Die Präsidentin, Cordula Stucki, konnte 87 gut gelaunte Vereinsmitglieder und 2 Gäste im schön dekorierten Chillout-Saal im Restaurant Löwen begrüssen. Nach einem feinen Apéro und einem 3-gängigen Menu eröffnete sie die Generalversammlung des Frauenvereins Boswil-Kallern mit den Worten „Jubiläum – oder was?“

Nach der Genehmigung des letztjährigen Protokolls, ging die Präsidentin kurz auf die diversen Anlässe des vergangenen Jahres ein.

Die Kassierin, Conny Abt, erläuterte danach die Jahresrechnung. Nach dem Revisorenbericht, vorgetragen von Selina Christen, wurde die Rechnung einstimmig angenommen und dem Vorstand Décharge erteilt.

Das Jahresprogramm 2019 beinhaltet wieder viele spannende, kreative und besinnliche Anlässe.

Leider waren zwei Todesfälle zu beklagen. Es konnten aber erfreulicherweise auch drei Neumitglieder dazugewonnen werden. Somit zählt der Frauenverein 163 Mitglieder.

Neuer Präses
Als neuen Präses des Vereines wurde Francesco Marra, Diakon im Pastoralraum, vorgestellt. Er bedankte sich für die Einladung und wünscht dem Verein weiterhin alles Gute. Ebenfalls überbrachte Michael Weber, Gemeindeammann, Grüsse vom Gemeinderat.

Demissionen aus dem Vorstand gab es nicht, alle sind noch gewählt.

Feiert der Frauenverein Boswil-Kallern nun ein Jubiläum? Die Präsidentin erzählt, dass in alten Unterlagen die Jahreszahl 1919 gefunden wurde. Deshalb stand auch auf der GV-Einladung „Jubiläum“. Nun, nach weiterem Durchforsten von alten Büchern wurde ein Protokoll von 1927 gefunden, in welchem der Verein, damals hiess er noch Frauen- und Töchterverein Boswil-Kallern, sein 50-jähriges Jubiläum feierte. Also ist der Frauenverein Boswil-Kallern bereits 142 Jahre alt! In den Anfangsjahren half der Verein vor allem mittellosen Menschen, es gab aber auch Aktivitäten für Arbeitslose. Im November, meistens am Martini-Tag, gab es die „Verteilete“. Jahresbeitrag war damals ein Franken pro Jahr. Früher war der Präses eben auch der Präsident, da der Verein nicht durch eine Frau geleitet werden durfte.

Heute setzt sich der Verein zum Ziel, Werke sozialer Art zu unterstützen, gemeinnützige Bestreben zu fördern und soziale Aufgaben zu erfüllen. Der Mitgliederbeitrag beträgt jährlich Fr. 20.--; rund die Hälfte davon geht an wohltätige Zwecke.

Nach der Generalversammlung wurden alle mit einem reichhaltigen Dessertbuffet überrascht.

Zum Vormerken: der erste Anlass im neuen Jahr ist die Kinderkleiderbörse am Mittwoch, 13. März 2019.

Text und Bilder: Michaela Keusch

Aktuelle Nachrichten