Leserbeitrag
Höchstleistungen am KSRL-Sporttag im Hochsommer

Patrick Haller
Drucken
Sporttag an der Kreisschule Regio Laufenburg (KSRL) Bei den Mädchen gewann Jessica Weiss (Mitte) vor Kim Alana Isemann (links) und Nora Oeschger.

Sporttag an der Kreisschule Regio Laufenburg (KSRL) Bei den Mädchen gewann Jessica Weiss (Mitte) vor Kim Alana Isemann (links) und Nora Oeschger.

Im Gegensatz zu den letzten Austragungen war der Sporttag der Kreisschule Regio Laufenburg (KSRL) bei der aktuellsten Ausgabe vom Wetterglück verfolgt, sodass die abgespeckte Version im Sinne eines Schlechtwetterprogramms in der Schublade bleiben konnte. Dabei war vor allem eine Durchführung des traditionellen Vierkampfes in der Leichtathletik (mit Ballwurf, 80m-Sprint, 1000m-Lauf sowie wahlweise Hoch- oder Weitsprung) von den Launen des Wettergotts Petrus abhängig. Bei optimalen Verhältnissen gewann Janis Senn bei den Knaben (8. Klasse) in überlegener Manier, indem er auch zwei Einzeldisziplinen (80m-Sprint/Weitsprung) zu seinen Gunsten entscheiden konnte. Auf den weiteren Rängen klassierten sich Dario Vogel und Lucien Kern, welche auch einen Disziplinensieg im Ballwurf bzw. 1000m-Lauf errangen. Im Hochsprung standen Silvio Rebmann und Nick Wenger gemeinsam auf dem obersten Treppchen. Bei den Mädchen ging der überlegene Gesamtsieg an Jessica Weiss, welche sich auf beiden Laufstrecken sowie im Hochsprung feiern lassen durfte. Auf dem Podest der strahlenden Siegerinnen standen ebenfalls Kim Alana Isemann (Siegerin Ballwurf) und Nora Oeschger (Weitsprung).

Ein wichtiger Bestandteil des KSRL-Sporttages sind auch die verschiedenen Spielformen für die Schüler - abhängig von der Jahrgangsstufe. Dabei wurden die neuen Titelträger im Badminton, Fussball, Unihockey und Mini-Volleyball gesucht. Zudem wurde ein halbtägiger Workshop mit einer Tanztrainerin (für die Mädchen) angeboten. Im Badminton wurden „Einzelkämpfer“ Rafael Hernandez sowie Fjolla und Saranda Kolgeci als Erstplatzierte ausgerufen. Letztere traten in die Fussstapfen von Yasmin Schumacher und Rrezarta Thaqi, welche sich in diesem Jahr beim Mini-Volleyball durchsetzten. Bei den Knaben triumphierten Robin Moser und Cyrill Weiss. Zudem mussten sich die Jüngsten (7. Klasse) beim Orientierungslauf duellieren, wobei sich Diellor Gashi und Finn Höcklin bzw. Moana Buob und Lea Huber zu den Gewinnern krönen konnten.

Die Abschlussklassen unternahmen einen traditionellen Ausflug ins Sportcenter Bustelbach, in Stein, wo sich die Jugendlichen beim Minigolf oder auf dem Tennisplatz versuchten. Zurück in Laufenburg kamen sie als erst zweiter Jahrgang in den Genuss einer spannenden Einführung ins Thema Selbstverteidigung, was das vielseitige Programm am Sporttag für rund 300 Lernende an der Kreisschule Regio Laufenburg verdeutlichte.